Auf der Flucht

Heute Nacht habe ich einen Sülz geträumt. Ich war auf der Flucht vor dem Geheimdienst in einem imaginären Staat. Ich bin gesprungen, geschwommen, habe mit einem Boot mich durch Kanäle gestohlen, habe versucht mich in der Menge zu verstecken, konnte aus meinem Mantel springen, als man mich festhielt und bin zum Schluss in einem unterirdischen Labyrinth gelandet.

Als ich dieses Labyrinth versuchte zu lösen, tauchten wieder diese Leute auf. Ich dachte sie erkennen mich nicht gleich... es waren nicht diese Leute, sondern ich war in einem Vergnügungspark gelandet und konnte mich in Dauerkinovorstellungen verstecken...

Dann bin ich 6:43 Uhr ohne Wecker wachgeworden und kenne die Lösung nicht... der Traum fühlte sich wie 1984 an.

YetAnotherBlog - Auf der Flucht Heute Nacht habe ich einen Sülz geträumt. Ich war auf der Flucht vor dem Geheimdienst in einem imaginären Staat. Ich bin gesprungen, geschwommen, habe mit einem Boot mich durch Kanäle gestohlen, habe versucht mich in der Menge zu verstecken, konnt...

big sister

Das hört sich an, als läufst Du vor irgendwelchen Problemen weg. Versuche sie zu lösen. Und der Vergnügungspark klingt: Du zwingst Dich zu Fröhlichkeit.
Also Freud läßt grüßen. Oder einfach ausgedrückt, vielleicht hast Du einfach zu viel zum Abend gegessen und hattest deswegen Albträume..
2009-02-28 - 08:56:30 - big sister

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung schliesse ich die Kommentarfunktion dieses Blogs, weil ich einfach keinen Bock auf die Arbeit habe, die dabei entsteht. Wer sich bei mir melden möchte, meine Mailadresse steht im Impressum. Hier der unnötige Hinweis, dass ich natürlich durch die Zusendung einer E-Mail in den Besitz von personenbezogenen Daten gelange. Der restliche Kram steht dann bei mir im Datenschutz.