Meine derzeitigen Buzz-Words...

...basierend auf meiner momentanen Tätigkeit:
  • Konkretes Doing
  • Abstimmen
  • Themenverantwortlicher
  • Verfahrensanweisung

Nerviges - 2004-07-15, 07:33:00 - 1 Kommentar

Bier im Café

Sonntag war ich im BlackBean in Jena, einem Coffeeshop wie es neumodisch heißt. Habe etwas in den Zeitungen geschmökert und mir einen Milchkaffee mit einem Muffin schmecken lassen. Natürlich beobachtet man auch die kommenden und gehenden Leute inkl. eines Herren, der sich 12:30 Uhr ein Becks bestellt hat. Wie kann man sich am Sonntag gegen Mittag in ein Café mit einem Bier in der Hand hocken? Das ist ja wohl nicht ganz stilvoll...

Nerviges - 2004-07-12, 07:52:00 - Noch keine Kommentare

Flache Dosen

Am Wochenende hat jemand versucht vier total zerknitterte Bierdosen bei Aral zurückzugeben. Leider war die Markierung nicht mehr lesbar, dass die Dosen von Aral sind. Es ging eine Diskussion los, weil ja die armen Studenten an der Kasse auch nur ihren Job machen...

Grüße an die deutsche Politik, die es so gut wie nie schafft vernünftige Gesetze zu machen und den Dosenpfand zum Eiertanz umfunktioniert hat.

Nerviges - 2004-06-22, 07:25:00 - Noch keine Kommentare

Sandskulpturen - Was ist ein Carver?

Welt am Sonntag vom 2004-06-13
In der Welt am Sonntag vom 2004-06-13 stand ein Artikel über professionelles Sandburgbauen, denn derzeit findet eine Meisterschaft in Berlin statt. Die Leute, die diese Skulpturen bauen, heissen in der Fachsprache Carver. Wie unschwer zu erkennen, ist es ein englisches Wort. Deswegen liefert man ja auch in dem Artikel gleich eine Übersetzung mit (sehr löblich), die nicht völlig falsch ist, aber den Kern der Sache überhaupt nicht trifft.

Laut Autor heisst carver auf Deutsch gestalten. Aja...wer etwas Englisch kann, der wird sofort merken, dass carver ein Substantiv ist und gestalten ein Verb, zudem ist carver auch noch eine Person (Endung -er). Schauen wir also mal bei Leo nach, was hinter dem Wort wirklich steckt.

Sehr überraschend ;-) liefert uns Leo als Übersetzungsvorschläge für carver: der Bildschnitzer, der Schnitzer und das Tranchiermesser. Cool, das trifft die Sache doch vollkommen auf den Kopf! Damit ist also ein Carver eine Person, die aus Sand (siehe Thema) eine Skulptur schnitzt.

Wenden wir uns doch noch dem Verb carve zu, da ja der Autor hier die Übersetzung gestalten ins Spiel gebracht hat. Leo liefert hierzu ca. acht verschiedene Übersetzungen zurück. Allerdings ist erst die vorletzte Variante unser gesuchtes Wort gestalten.

Merke: Es gibt nur ganz wenige 1:1-Übersetzungen zwischen Deutsch und Englisch. Man muß immer schauen, ob man wirklich das passende Wort erwischt hat, sonst gibt es Missverständnisse oder es ist schlichtweg zu ungenau.

Nerviges - 2004-06-17, 07:35:00 - Noch keine Kommentare

Was zum Teufel ist eine Gallone?

Welt am Sonntag, 13.06.2004

Maßeinheiten, die nicht dem SI-System entsprechen, also z.B. Fuß, Meile oder Inch, sind ja für den normalen Europäer ein verständliches Problem. Genau wie Meter, Liter und Kilowatt nix für einen Amerikaner sind. Aber sollte nicht eine deutsche Tageszeitung die Umrechnung einer Maßeinheit in eine andere richtig können?

Gefunden in der Welt am Sonntag vom 2004-06-13 auf Seite 62: "Mehr als zwei Dollar pro Gallon (etwa zweieinhalb Liter) werden in den USA unterdessen verlangt."

Hier die korrekte Einspeisung in das Allgemeinwissen. Eine U.S.-Gallone sind 3.78541 Liter (Quelle: Wikipedia).

Nerviges - 2004-06-15, 07:14:00 - 27 Kommentare

Der Ertragswinkel

Ich finde die Deutsche Bank schießt derzeit mal wieder den Vogel mit ihrer aktuellen Werbung ab: Wir optimieren ihren Ertragswinkel!

Hallo?! Vielleicht will ich ja nicht jeden an meinen Ertragswinkel ranlassen?
P.S. Wer hat eigentlich die bekannte und recht populäre Ertragskurve entlassen?

Nerviges - 2004-06-14, 12:23:00 - 1 Kommentar

Wozu braucht man die Zeitschrift "Tomorrow"?

Heute habe ich wieder eine Ausgabe der Tomorrow zugeschickt bekommen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich damit echt meine Webmiles verschwendet habe. Naja, war ne Entscheidung unter Druck, sonst wären die Dinger verfallen. Aber verlieren wir mal nicht die Zeitschrift aus den Augen.

Ich hatte in meiner Überschrift gefragt, wozu man die Zeitschrift brauchen kann. Ja, wozu eigentlich?

Für mich ist die Tomorrow ein gutes Beispiel für eine schlechtes buntes Hochglanzmagazin. Null brauchbarer Inhalt, jedenfalls für mich. Das scheint jemand einmal im Monat überzählige Werbeseiten von anderen Zeitungen und Zeitschriften zusammenzuklammern und wenn zufällig einige Seiten ähnliche Motive haben, dann setzt er ne Überschrift drüber und nennt es Artikel.

Die 3.00 Euro sind herausgeworfen und der Wald hätte auch ein besseres Schicksal verdient.

Nerviges - 2004-04-23, 23:17:03 - Noch keine Kommentare

Gillette SensorExcel 3 ???

Drehen die Leute bei Gillette jetzt frei? Jetzt auch endlich drei Klingen? Womit habe ich mich dann die letzten 8 Jahre rasiert?
Es gibt doch schon einen Mach3 und Mach3 Turbo? Jetzt dem SensorExcel System noch eine dritte Klinge zu spendieren, ist nicht ganz logisch, zumindest als Kunde fühlt man sich durch die Werbung verulkt. Aber ich tippe mal drauf, dass Gillette sich dadurch das untere Preissegment des Rasiersystemmarktes wieder sichern will. Sollen Sie, ich bin ja schliesslich Aktionär... ;-)
Aber um hier nochmal zu Nörgeln...warum gibt es auf der Homepage von Gillette zum neuen Produkt noch keine Informationen?

Nerviges - 2004-04-12, 20:37:39 - Noch keine Kommentare

Bagels bei McDonalds zum Frühstück- Wo sind sie hin???

Wo sind die leckeren Bagels hin, die es bei McDonalds zum Frühstück gab? Die waren immer ein Grund dort zu frühstücken. Das momentane Frühstücksangebot ist eher bescheiden. Das Sweet Breakfast (oder French, für die, die lange schon nicht mehr bei McDonalds waren) geht ja gerade noch so, aber immer das Gleiche will man wohl eher nicht. I want my bagels back!!!

Nerviges - 2004-04-09, 11:30:05 - Noch keine Kommentare

OpenOffice/StarOffice versus Microsoft Office

Da hat sich doch Microsoft glatt gewagt, eine Dokument über den Vergleich von Openoffice und MS Office zu produzieren (siehe Heise-Artikel). Erwähnt ist, dass jährlich 4.8Mrd US-Dollar in die Entwicklung und Pflege von MS Office fliessen...aha...oho..uhhh!!! Wo bitte merkt man was davon? Die Software ist unübersichtlich, schreibt ein geheimes Datenformat, macht immer mal wieder Dinge, die kein Schwein nachvollziehen kann und wer schon mal ein großes Dokument mit Word geschrieben hat, weiß, dass man es besser nicht damit schreibt. Für 4.8Mrd kann man Office mehrmals entwickeln!!! Was machen die Leute nur?
Microsoft hat die Diskussion über das Dokument gleich zum Anlass genommen, dass Dokument wieder zu entfernen...no comment!
Mein Katalog sieht so aus, ich hasse Word, kann gut mit Excel, Powerpoint geht meist und Outlook ist nicht schlecht, wenn die Security-Probleme nicht wären. Also würde ich gern alle Komponenten vernünftig entkoppelt voneinander sehen, Word nochmal neu entwickeln lassen, Outlook sicher machen und Powerpoint einige Eigenheiten abgewöhnen. Powerpoint ist bestimmt durch Word Code infiziert und macht deswegen ähnlich mystische Dinge.
Dumm nur, dass sich das blöde Office-Format als Standard-Format etabliert hat. Als freier Mitarbeiter in Firmen ist man quasi zu MS Office verdammt und kann keine netten Alternativen nutzen.
Ich bin ja Fan von OpenOffice/StarOffice, nicht problemfrei, aber deutlich einfacher zu bedienen und man versteht die Eigenarten besser.

Nerviges - 2004-04-03, 22:50:07 - Noch keine Kommentare

Schneller Warten auf T-DSL

Heute hat sich die Telekom in einer Pressemeldung zu den neuen T-DSL Angeboten geäußert. Da ich noch kein Kunde bin (siehe vorhergehende Postings), können mir die Preiserhöhungen ja erstmal egal sein...aber ich will es einfach haben können...also heißt es jetzt: Schneller Warten auf T-DSL 3000.

Nerviges - 2004-02-26, 18:17:04 - 2 Kommentare

Webseite für T-DSL Wartende

Da habe ich doch gerade ne tolle Webseite gefunden, passend zum Eintrag zuvor: kein-dsl.de. Gemeinsam macht das Warten mehr Spaß!

Nerviges - 2004-02-23, 14:43:24 - Noch keine Kommentare

Kein T-DSL jetzt!

Nachdem mich die Deutsche Telekom AG seit Wochen mit TDSL Werbung zugeballert hat, bin ich doch weich geworden. Ja, ich bin tatsächlich zum nächsten T-Punkt hier in Jena gewandert und habe T-DSL bestellen wollen. Man muß dazu sagen, dass ich mitten in der Stadt wohne und mir deshalb überhaupt keine Sorgen um eine Verfügbarkeit mache.
Naja, ich hätte mir wohl Sorgen machen sollen. Leider beschränkte sich die Aussage auf "Derzeit in Ihrem Gebiet nicht verfügbar". Leider hat die Dame sich nicht freiwillig zu einer Auskunft hinreissen lassen, warum es so ist und wann es kommt. Also habe ich nachgefragt und zumindest als Antwort bekommen: "Eventuell im Frühjahr".

Oha! Jetzt muß ich nur noch zusehen, wie ich der T-DSL Werbung in der nächsten Zeit entgehen kann, damit ich mich nicht mehr so ärgere.

Nerviges - 2004-02-23, 14:41:39 - Noch keine Kommentare
... 7 | 8 | 9