Wie heize ich mein Hotelzimmer?

A/C Schalter
An meiner Klimanlage im Hotel gibt es einen Schieberegler mit der Aufschrift COOL - OFF - HEAT. Also habe ich ihn mal auf HEAT geschoben, weil es doch schon recht frisch am Abend ist. Es kam nur kalte Luft raus. Ich also zur Rezeption und mal nachgefragt.

Überraschung: Um die Klimaanlage zum Heizen zu bewegen, muss zuerst die Verkleidung der Klimaanlagenbox unter dem Fenster abgenommen werden und mit einem Messer ein kleiner Drehschalter rechts umgelegt werden. Dann kühlt sie natürlich nicht mehr, wenn es wieder einige Tage warm werden soll. Gottseidank hat die Dame gemeint, ich könne es auch selbst machen.

Also bin ich an meiner Klimaanlage langgekrabbelt und habe mit einem kleinen Schlüssel den Hebel umgelegt, um ihn bei Bedarf wieder zurückzuhebeln. Warum gibt es dann einen HEAT - COOL Schalter am Bedienteil? Nerv... dann hätte es ein ON/OFF auch getan.

Thematisch USA - 2005-09-27, 18:02:00 - 1 Kommentar

Motoröl zum Grillen?

Manche Produkte in den USA können durchaus optisch missverständlich sein. Bei dem abgebildeten Produkt handelt es sich nicht etwa um ein Motoröl, sondern um Grillkohlenanzünder. Wer lesen kann ist klar im Vorteil..., aber wir wollten auch Grillkohlenanzünder.

Thematisch USA - 2005-09-27, 06:46:00 - 1 Kommentar

Sachen gibt es

Gerade auf einer Packung Trockenobst gefunden: "National Kidney Foundation & Ocean Spray - Partners in Promoting Urinary Tract Health"

Thematisch USA - 2005-09-26, 17:56:48 - Noch keine Kommentare

Rodeo - ich weiss jetzt warum...

...die Pferde beim Rodeo bocken. Aber dazu später mehr. Zuerst einmal in chronologischer Reihenfolge zu den Ereignissen des Rodeobesuches.

Da Rodeo ja zu diesen amerikanischen Kulturgütern gehört, hatten wir uns entschlossen, es mal zu konsumieren. Für 13 Dollar wurde man reingelassen. Das Rodeo fand im Shriner Auditorium in Wilmington statt. Die Shriners sind eine gemeinnützige Organisation und betreiben einige Krankenhäuser, da gibt doch gern mal nen Dollar für.

Bei der Anfahrt zum Rodeogelände standen sich jede Menge Tierschützer die Beine in den Bauch. Sie wiesen mit grossen Schildern auf die Grausamkeit dieser Veranstaltung hin. Irgendwie hatte man ein schlechtes Gewissen, war sich aber keiner Schuld bewusst... noch nicht.

Im Vorraum begrüsste uns der übliche Kommerz. Hüte, Ketten, Stiefel und Waffen, naja keine richtigen Waffen, sondern Spielzeuggewehre und -pistolen. Damit rannten dann auch 50% der Kinder während der Veranstaltung rum und machen sich damit fit für ihren ersten echten Colt, den sie wohl mit 16 zum Geburstag vom Opa geschenkt bekommen werden.

Das Rodeo wurde von Double-R Rodeos ausgerichtet und nannte sich selbstverständlich World Championships Rodeo, obwohl niemand dabei war, der nicht aus den USA war. Am Anfang war erstmal Labern angesagt, Danksagungen, Geschichte und soweiter. Ms. Rodeo 2005 aus Texas wurde vorgeführt. Sie betonte nochmal, wie toll es doch sei, dass sie hier sein dürfe und wie super doch alles sei. Naja, wenigstens war sie etwas fürs Auge ;-)

Weiter ging es mit dem Ansager und seinem Satz, dass man stolz auf die Soldaten ist und die Flaggen der USA Armee Einheiten, wie Marines, Navy, AirForce etc. wurden unter frenetischem Beifall hereingeritten. Dazu kam noch eine grosse USA-Flagge und selbstverständlich noch eine Flagge hinterher, die dann mit der Nationalhymne gewürdigt wurde.
Da habe ich mir vorgestellt, wie es wohl sein mag, wenn man in Deutschland die Fahne der Bundeswehr hereintrüge... wahrscheinlich wären alle peinlich berührt und einige Pfiffe würden erschallen.

So, nun ging es endlich los... oder auch nicht, denn die ganze Veranstaltung zog sich hin wie ein Baseballspiel. Die meiste Zeit passierte nichts, nur manchmal tauchte für Sekunden ein wildes Pferd mit Reiter auf, um auch gleich wieder zu verschwinden. Die Zeit dazwischen wurde von einem Clown und dem Moderator mit Witzen und Laberei überbrückt. Die Amerikaner, im Gegensatz zu uns Deutschen, hatten trotzdem reichlich Spass, denn es gab ja Zuckerwatte, Popcorn und vieles andere zum Rumfressen.

Am Anfang waren also die wilden Pferde dran. Also Pferd einhausen, satteln, Reiter drauf und los. Pferd bockt, Reiter hält sich und Zeit läuft. Wenn er die vorgegebene Frist des Draufbleibens erfüllt, dann wird er von einem anderen Reiter mit einem normalen Pferd runtergezogen und jemand macht dann im vollen Galopp einen Riemen vom bockigen Tier ab. Und nun kommt jetzt der Satz aus der Einleitung ins Spiel.

Rene dachte eigentlich, dass junge Pferde bzw. ungerittene Pferde beim Rodeo an den Reiter gewöhnt werden. Aber so ist es nicht, jedenfalls nicht mehr beim modernen Rodeo. Den Pferden werden die Hoden mit einem Riemen eingeschnürt, kurz bevor die Klappe der Box aufgeht und die Pferde drehen durch. Ist für mich durchaus nachvollziehbar. Sobald der Riemen gelöst wird, ist das Pferd wieder ruhig und entspannt. Zumindest sieht es so aus. Nachdem wir das mitbekommen haben, konnten wir auch die Tierschützer draussen verstehen und die Veranstaltung wurde dann spontan zum ersten und letzten Rodeo von uns erklärt.

Kleiner Tipp an die Frauen: Bitte nicht versuchen zu Hause nachzumachen, auch wenn ihr vielleicht auf wildes Reiten steht!

Dann wurden noch Ministiere mit dem Lasso gefangen und man ritt mit Pferden Slalom nach Zeit. Es wurde auch noch ein Stier mit den blossen Händen zu Boden gerungen und zum Schluss war Bullenreiten angesagt... ähnlich der Pferdemethode.

In der Pause wurden noch alle Kinder zwischen 6-11 zusammengetrommelt, deren rechter Schuh einkassiert und auf einem Haufen geworfen, danach durften die Kinder zum Stapel hinrennen und ihren Schuh suchen. Das Siegerkind bekam 10 Dollar. Die Mütter haben sich dann sehr über die schmutzigen Sachen, insbesonders die Socken, gefreut.

Dann war alles vorbei und wir haben uns damit getröstet, dass man sowas mal mitgemacht haben muss, damit man die Amerikaner besser verstehen lernt. Gleichzeitig sind wir uns jetzt sicher, dass wir nie wieder hingehen werden. Nicht nur wegen der Quälerei, sondern auch wegen dem Langeweilefaktor.

Die Männer unter uns sind den mit einigen virtuellen Schmerzen zum Auto gegangen...

P.S. I: Eigentlich war Fotografieren verboten, man hat auch einige Leute zurückgeschickt, aber viele Leute haben sich nicht daran gehalten und ab einem bestimmten Punkt habe ich meine Kamera offen rumgeschleppt und niemand hat sich daran gestört.
P.S. II: Ich bewundere die Amerikaner für ihren Nationalstolz, sowas fehlt uns Deutschen. Die Menge muss natürlich stimmen, aber Franzosen und Schweizer sind doch auch stolz, ohne gleich übermässige Machtgefühle zu bekommen.

Thematisch USA - 2005-09-26, 06:57:00 - 1 Kommentar

Update Benzinpreise USA

Hier mal ein kleines Update zu den aktuellen Benzinpreisen in den USA: Es gab bisher keine Änderungen durch den Hurrikan Rita. Preise sind noch so, wie bereits gemeldet.

Thematisch USA - 2005-09-26, 00:02:39 - Noch keine Kommentare

Halloween kommt näher

Halloweendekoration
Noch ist Halloween einen Monat weg, aber man beginnt in den USA bereits mit den ersten Dekorationsarbeiten vor seinem Haus. Diese Installation ist mehr als gross. Jede Menge aufblasbare und beleuchtete Gruselfiguren, Lichterketten und Kunstnebel... selbstverständlich rund im die Uhr erleuchtet.

Thematisch USA - 2005-09-25, 07:16:00 - 1 Kommentar

Aktueller Benzinpreise in den USA

MOBIL Benzinpreise

Hier mal ein Blick auf die aktuellen Kraftstoffpreise im Norden von Boston, USA. Alle Preise pro Gallone (ca. 3.79l) - Stand 2005-09-24.

  • Normal: $ 2,89
  • Super: $ 2,99
  • Super plus: $ 3,15
  • Diesel: $ 2,83

Umgerechnet sind das also ca. EUR 0,65 für einen Liter Superbenzin. Also überhaupt kein Grund zur Panik aus Sicht eines Europäers.

Hier der Preis einer Gallone Normalbenzin am 2006-11-08:

  • Normal: $ 2,09

Hier geht es zu den Informationen vom April 2008.

Hier geht es zu den Informationen vom Juni 2008

Thematisch USA - 2005-09-24, 03:28:57 - 17 Kommentare

Überdimensionale Schneekugel

Schneekugel
Diese überdimensionale aufblasbare Schneekugel gibt es hier im Supermarkt für 149,99 Dollar zu kaufen. Sie ist komplett aufblasbar inkl. der Figuren und enthält Kunstschnee, der von einem Gebläse herumgewirbelt wird. Höhe ca. 2,40m. Also ideal für jeden Vorgarten.

Thematisch USA - 2005-09-23, 07:00:00 - 6 Kommentare

Mein Mittag heute

Mittag USA
Wenn es hier in Woburn schnellgehen muss, dann springt man in die Kantine im Nachbargebäude. Spitzname: Plastic Cafeteria, weil es alles nur zum Wegwerfen gibt (Teller, Becher, Besteck etc.). Eigentlich sollte man dort nichts freiwillig essen, denn es ist eigentlich nur Äh.

Meine Ravioli (Erbsen dazu habe ich abgewählt) lagen auf einer Skala von 1 (nur Nährstoffe und die nicht einmal besonders ausgewählt) bis 10 (Höhepunkt durch Essen) bei einer mageren 2. Dazu habe ich mir von Starbucks einen kalten Eiskaffee in der Glasflasche gegönnt (180 Kalorien). Preis gesamt: 6,04 Dollar

Weggeworfen habe ich danach einen Styroporteller, Plastegabel und -messer, sowie die Glasflasche.

Heute Abend mache ich mir Salat aus Tomaten, ausgewählten Blattsalaten, Fetakäse und Olivenöl.

Thematisch USA - 2005-09-22, 21:22:22 - Noch keine Kommentare

Wetter

Mist, hier in Woburn, MA in den USA sind 23 Grad und ich habe nur Pullover und langärmlige Hemden eingepackt...arg! Ich habe mit einem kalten Herbstempfang in Neuengland gerechnet.

Gottseidank laufen hier die Klimaanlagen auf Hochtouren, so dass in den Büros schon vorwinterliche Temperaturen sind.

Thematisch USA - 2005-09-21, 14:13:00 - 1 Kommentar

Über 3 Dollar geht nichts mehr

Netter Artikel über verpasste Zukunftssicherheit bei Zapfsäulen bei n-tv: US-Zapfsäulen zu alt. Das erinnert mich irgendwie an das Jahr 2000 Problem oder dem Überlauf des Zeitformates in Millisekunden seit 1970.

Thematisch USA - 2005-09-12, 07:24:00 - Noch keine Kommentare

2012 - NUSA

Wir schreiben das Jahr 2012. Das Gründungsjahr der NUSA - der New United States of America.

Im Juni sind die Bundesstaaten Louisiana, Alabama und Mississippi aus dem Verbund der USA ausgetreten, da die Hilfeleistungen für die Hurrikanregion als zu gering und der Wiederaufbau als gescheitert angesehen wurde. Im August schliesst sich Florida der NUSA an, nachdem durch mehrere Aufstände ein Volksentscheid zu diesem Thema erzwungen wurde.

Im November 2012 verklagen die USA die Neugründung NUSA wegen Verletzung von Markenrechten im Bezug auf die Abkürzung USA und verlangen eine Entschädigung in Höhe von 5 Billionen US-Dollar. Wie immer verdienen die Anwälte 20% der Summe. Die NUSA gewinnt und die USA geben als Entschädigung Georgia an die NUSA.

Thematisch USA - 2005-09-08, 06:41:00 - 2 Kommentare

Oil Storm

FX-Network: Oil Storm
Vor ca. 2 Monaten habe ich im amerikanischen TV eine fiktive Dokumentation gesehen, bei der es um die Möglichkeit eines wirtschaftlichen Kollaps der USA durch die starke Abhängigkeit vom Öl ging. Im Film wurden die wichtigsten Ölplattformen und Raffinerien im Süden der USA durch einen Hurrikan zerstört. Der Titel: Oil Storm

In Folge kam es zu starken Preisanstiegen bei Kraftstoffen, zu Massenentlassungen, Aufständen und zu millitärischen Aktionen im Nahen Osten. Nach ca. einem Jahr waren die wichtigsten Reparaturen erledigt, aber mehr als 10000 Menschen in den USA infolge der Konflikte gestorben. Aber die Wirtschaft lag weiterhin am Boden und die Arbeitslosigkeit war so hoch wie niemals zuvor in der amerikanischen Geschichte.

Erschreckend wie schnell manche Sachen wahr werden. Wollen wir hoffen, dass es nur bei Eintritt des ersten Teils der Dokumentation bleibt und der Rest weiter unter Fiktion läuft.

Thematisch USA - 2005-09-04, 07:12:00 - 3 Kommentare

Meinung aus den Staaten

Gerade von meinem amerikanischen Brieffreund aus Florida bekommen:

"The federal government has been much to slow in their response. The strange part is, FEMA (Federal Emergency Management Agency) had been preparing for a hurricane to hit N.O. for the past couple of years, by carrying out mock relief efforts under storm situations. But with all their "preparation", they still have been caught unprepared for this terrible event. It's embarrassing that our gov't. can spend billions trying to help the people of Iraq, when they can't even organize an effective program for helping their own people here in the states bordering the Gulf of Mexico."

Bildet Euch selbst eine Meinung...

Thematisch USA - 2005-09-02, 17:20:13 - Noch keine Kommentare

Der Sprit wird teurer...

Die Deutschen stöhnen ja schon unter der neuerlichen Preissteigerung, aber die Amerikaner hat es schwer erwischt. Von $2,40 auf $3,20 oder noch höher. Mehr bei Kentucky-Blues.

Thematisch USA - 2005-09-01, 18:47:58 - 1 Kommentar