Brot und Butter

Ich wollte Euch doch noch berichten, was ich nach meiner Rückkehr aus den USA zuerst gemacht habe, von der Fahrt Frankfurt - Jena mal abgesehen.

Am Samstag war natürlich Einkaufen fällig... was ich fast bissl verpennt hätte, weil nach drei Monaten mit offenem Sonntag kann einem schon mal das Zeitgefühl fürs Shopping fehlen. Also bin ich 18 Uhr schnell ins Globus und habe Krimskrams zur Kühlschrankneubefüllung gekauft.

Schock für mich war, dass es kaum noch frisches Gemüse gab. Nix Salat, nix ordentlich Gurke und die Tomaten waren auch recht knapp. Also musste Tütensalat her, statt Eisberg als Kopf. Mein eigentlicher Schreibgrund ist aber die Tatsache, dass ich mir am Bäckerstand ein Feiertagskrüstchen geholt (Mischbrot in Singlegrösse) und vorher im Markt frische Wurst (Salami und Nussschinken) eingepackt habe.

Zu Hause habe ich dann erstmal mit sichtlichem Genuss Brot, Butter und Wurst vereinigt, zärtlich abgebissen und mit geniesserischem Kauen den Geschmack absorbiert. Mmmm...lecker!

Meiner selbst - 2005-08-02, 06:51:00 - Noch keine Kommentare

Endlich auf dem Weg - Flug Boston - London - Frankfurt

BA-747
Photo by dabcanboulet
Die folgenden Worte und Satzfragmente erscheinen etwas zeitverzögert, da es noch kein WLAN auf dem BA Flug nach London gibt. Ich habe alles in meinen Palm Treo 650 getippt und später auf dem PC fertiggestellt.

So jetzt habe ich es ins Flugzeug geschafft und sitze auf 35H. Optisch habe ich diesmal das grosse Los gezogen, denn neben mir sitzt eine ca. 20-jährige. Stiefel, enges Oberteil und mit einer attraktiven Figur.

Weisses Shirt
Photo by mschulz
Damit habe ich auch Platz, aber sie scheint eine schlechte Erziehung zu haben. Sie telefoniert in einer Tour, regt sich über irgendeinen Kerl auf und schmatzt Nüsse. Was blöd ist, dass ich jetzt beim aus dem Fenster schauen wie ein alter Spanner wirke, denn ich starre quer über ihren Busen.

Jedenfalls macht der Flieger was her. Es ist eine fast niegelnagelneue Boeing 747-400. Jeder hat einen Monitor. Neun Filme und jede Menge Radiokanäle. Es gibt sogar Spiele, aber ich habe noch nicht rausbekommen, ob auch in meiner Klasse.

So, wir sind in der Luft und gleich gibt es Abendbrot. Die junge Dame neben mir, deren Alter ich jetzt mal spontan auf 23 korrigiere, futtert bunte Bonbons und blättert in ihren Studienunterlagen. Ich lunsche mal rüber, was es sein kann... Aha, Wahrscheinlichkeitsrechnung... Poission Verteilung. Das hatte ich auch im Studium, aber ich habe alles vergessen.

Wir sind jetzt 24000ft hoch und 920km/h schnell. Zeit bis Ankunft 5:17h. Nein, jetzt kommt mir doch mein Vordermann mit dem Sitz entgegen. Jetzt fühle ich mich wie eine Ölsardine.

Die erste Runde Getränke wird gereicht. Der Steward hat gleich mal geprüft, ob mein Palm, auf dem ich gerade tippe, auch im Flight-Mode ist. Ist er natürlich.

Chicken
Photo by ophiuchus1
So, es gab Essen. Da ich dazu neige immer das Falsche zu wählen, habe ich dem Steward die Wahl zwischen Pasta und Chicken mit Reis gelassen. Ich habe Chicken bekommen und der Zufall hat gut geschmeckt. Danach gab es Tee.

Heute ist die Mannschaft sehr hektisch unterwegs, denn kaum hat man ein Glas oder Teller leer, schon wird es einem entrissen.

37000ft und 1020km/h. Verbleibende Flugzeit 3:08h. Gerade stehen alle vor den Toiletten an, weil die Filme gerade zu Ende sind. Als erfahrener Reisender bin ich 10min früher aufgestanden, um nicht warten zu müssen. Der Film ist eh Mist: Constantine. Schwachfug. Die restlichen Kanäle bieten auch nur mässige Auswahl. Hostage mit Bruce Willis, im Kino gesehen und den Ticketkauf bereut. Day after Tomorrow: Nicht schlecht, aber schon gesehen und irgendwie beim zweiten Mal nicht mehr packend.

Das ist heute aber ein unruhiger Flug. Es hoppelt reichlich. Noch 2:35h.

Ich habe meiner Nachbarin den üblichen amerikanischen Smalltalk aufgedrängt. Sie kommt aus Los Angeles, studiert in Boston Wirtschaft und fliegt für ne Woche nach Spanien, um einen Freund zu besuchen. Laut Ring am Finger würde ich verlobt sagen.

Pacifier
Photo by Jenna Howes
Momentan bin ich im Langeweile-Modus. Die Filme sind alle zu Ende. Aber halt, es geht wieder von vorn los. Jetzt schaue ich mal den Pacifier mit Vin Diesel. Soll lustig sein, aber Geld fürs Kino wollten wir dafür nicht ausgeben.

1:36h bis London. Ich schaue weiter den Pacifier. Bloss gut das ich kein Geld dafür ausgegeben habe. Hätte mich sehr geärgert. Ich versuche mir den Schlaf zu verkneifen, da ich leider zur Geräuschbildung neige.

So, jetzt fängt das Frühstück gleich an. Das Licht ist gerade angegangen. Die junge Dame neben mir ist auch wach geworden. Ihren Namen habe ich auch rausbekommen: Emily Peterson.

Noch 0:56h bis London. Bin mal gespannt, was wir zum Frühstück haben werden.

Einen Muffin, Orangensaft, Joghurt und einen Kaffee. Es geht auf London zu. Noch ca. 30min. 37000ft Flughöhe und 857km/h.

Sinkflug beginnt, es sind noch 250km bis London - 22500ft Höhe.

Stewardess
Photo by hfabulous
Der Vorlandestress beginnt. Die Stewardessen sammeln die Kopfhörer und den Müll ein, prüfen Gurte und Sitze und die ersten Passagiere packen schon zusammen.

Wir sind im Landeanflug. Fliegen noch eine riesige Schleife über London und donnern dann mit Schwung auf die Bahn. Was mich immer sehr nervt, dass man nach der Landung noch 10-15min mit dem Flugzeug quer durch London fährt, eh das Ding seine Parkposition gefunden hat. Nichts ist nerviger, als Flugzeug Taxing. Da vergeht die Zeit nicht und es ist nutzlose Zeit, in der man seinen Ziel nicht sichtlich näher kommt.

Bei British Airways heisst es übrigens nicht Economy Class sondern World Traveller. Da fühlt man sich nicht so billig.

Sandwich
Photo by roboppy
So, ich sitze im Londoner Flughafen und warte auf meinen Anschluss nach Frankfurt. Ich habe bereits den Transfer vom Terminal 4 nach 1 hinter mir und bin auch bereits erfolgreich geröntgt worden.

Vor einigen Minuten habe ich mir bei Pret A Manger ein Sandwich, einen Saft und einen Kaffee geholt. EUR 9,00. Dummerweise hatte ich nur Euro, also habe ich Pfund wiederbekommen. Irgendwas um die 6 oder 7 Pfund. Das Zeug ist elend schwer und ich sage jetzt mal, dass die Münzen von Grossbritanien die grössten, schwersten und unpraktischsten sind. Jede Münze hat ne andere Grösse und eine andere Form. 2 Pence sind so gross wie 50 und die sind grösser als 1 Pfund, was wiederum so dick wie 4x 2 Pence ist.

Der Kaffee ist tierisch stark. Mal sehen, ob ich bis heute Abend überlebe, denn ich habe ja im Flugzeug nicht geschlafen. Das lag übrigens nicht an der Mitfliegerin, sondern daran, dass ich kaum im Flieger, Bus oder Auto schlafen kann, es sei denn, ich bin echt breit, zudem leiden meine Mitmenschen dann nicht so ;-)

Momentan geht es noch, ich bin noch wach, merke aber schon deutlich den aufkommenden Zeitunterschied, denn ich wäre ja jetzt bereits über eine Stunde um Bett.

Gepäckband
Photo by fortune cookies
Ich muss gerade an mein Gepäck denken, dass hoffentlich gerade auf einem Wagen oder in einem Container in meiner Nähe unterwegs ist und natürlich möglichst auch in das Flugzeug verladen wird, in das ich steigen werde.

British Airways ist übrigens wieder dem bekannten Image von der Airline mit den ältesten Stewardessen und den meisten Stewards nachgekommen. Das ist keine Beschwerde, sondern eine erneute Feststellung.

Noch 55min bis Weiterflug. Geschwindigkeit 0km/h. Höhe über Grund 1m.

Was mit an Flughäfen so gefällt, ist das internationale Flair. Alle vertragen sich, sind friedlich und es sieht aus, als könnten die unterschiedlichen Kulturen miteinander klarkommen.

Zwei Japaner oder Koreaner machen gerade vor dem britischen Souvenirshop ein Erinnerungsbild. Naja, wahrscheinlich wegen der britischen Fahne und dem Torwächter aus Holz.

Die Briten machen das mit dem Gate für den Flug aber wieder spannend. Noch 45min und es ist noch nix angezeigt und dann läuft man auch noch 10min. Naja, egal, ich habe ja Ticket und Sitzplatz.

Der nächste asiatische Mitbürger lichtet den Souvenirshop ab und das richtig gründlich. Quasi Quadratmeter für Quadratmeter.

BA Boeing 767
Source: Wikipedia
Ich sitze jetzt in meinem Flug nach Frankfurt mit einer Boeing 767. Die Maschine ist zu vielleicht 30% besetzt. Los geht es mit 15min Verspätung.

So, wir sind in der Luft und es gibt nochmal Futter. Ein warmes Baquettebrötchen mit Cheddar und Schinken, Orangensaft, einigen Fruchtstücke in Saft und Tee. Das Brötchen habe ich nur angeknabbert, weil es mir irgendwie nicht schmeckt.

Der Flieger ist sichtlich alt. Noch Röhrenmonitore und beim Starten sprangen jede Menge Gepäckfächer auf. Naja, zum Ankommen wird es wohl reichen. Ich bin auch gerade mal durchs Flugzeug gewandert. Es ist noch leerer als ich erst dachte. Im hinteren Teil sitzen nur vier Passagiere. Damit korrigiere ich meine Auslastungsschätzung auf 15%.

Endlich da! Noch schnell an den griessgrämigen deutschen Grenzbeamten vorbei (grüne Uniformen sehen ja so übel aus, gebt den Jungs doch mal was Richtiges) und auf zu Europcar und Auto greifen. Dort sind die Leute wenigstens freundlich und gut drauf. Man fühlt sich glatt wieder wie in den USA.

Und ich fahre nach Jena... bis dann.

Meiner selbst - 2005-07-30, 16:14:20 - 1 Kommentar

Kurzinfo - wieder da

Hallo liebe Leser, ich bin wieder in der Heimat und es gibt auch in den nächsten Stunden einen Reisebericht. Ich muss aber erstmal Post lesen und Sachen auspacken. Zudem hat ja in Deutschland kein Supermarkt am Sonntag auf, so dass ich heute auch noch Einkaufen gehen muss. Ausserdem muss ich mein riesiges Fotoarchiv von der Reise sichten und sichern. Es fällt bestimmt auch noch Einiges fürs Blog ab.

Stay tuned!

Es gibt hier so wenige Klimaanlagen... ächz!

Meiner selbst - 2005-07-30, 15:14:17 - Noch keine Kommentare

Google Suche - Frauen in Unterwäsche

Wenn man bei Google nach frauen in unterwäsche sucht, dann bekommt man als zweiten Treffer einen Artikel von mir angezeigt. Wenn da mal nicht der Traffic auf mein Blog explodiert... ;-)

Da die Fantasie meiner Leser noch grösser zu sein scheint, als meine eigene, gibt es hier die kurze Erklärung wie ich zur eigentümlichen Suchanfrage gekommen bin.

Ich habe einen Webanfragestatistikdienst mitlaufen, der mir eine detailierte Auswertung des Verkehrs auf meinem Blog erlaubt. Und da kann man halt auch sehen, welche Anfragen von welcher Suchmaschine als Treffer kamen...so bin ich auf die interessante Suchphrase gestossen.

Meiner selbst - 2005-07-26, 17:41:42 - 7 Kommentare

Sehr aufmerksam und danke fürs Angebot

Heute wieder einmal in meiner eMail gefunden:

Hi my name is Rachel and I'm 23 years old.
I have Voluptuous body, Auburn hair and Blue eyes. I'm a strong, witty, spontaneous, independent, healthy woman.

A little shy at first but if you give me a chance to warm up to you, you won't regret it.

You can contact me now at: http://blubberblubber564321.com/foobar
(Registration is free of charge)
See you soon :)

Meiner selbst - 2005-07-21, 21:29:54 - Noch keine Kommentare

Stimmungstief und Donuts

Geil, heute hat jemand Donuts von Dunkin Donuts mit ins Büro gebracht zum freien Konsum. Wenn man so richtig nicht in Stimmung ist, also sich die Stimmung nahe dem Gravitationszentrum befindet, also am Tiefpunkt, dann bringt das einen so richtig in Schwung... oder auch nicht.

Meiner selbst - 2005-07-21, 16:10:18 - Noch keine Kommentare

Ernsthafte Frage

Bin ich nur so blöd oder geht das anderen auch so? Vielleicht raffe ich es ja auch nur nicht oder stelle mich nur prasselig an? Jedenfalls gehen einige Sachen immer daneben... egal, Leben geht weiter und es ist ja auch niemand wirklich zu Schaden gekommen.

Meiner selbst - 2005-07-19, 01:09:22 - 1 Kommentar

Entschuldigung

Ihr werdet Euch sicher wundern, warum nicht pünktlich neue Artikel im Blog erscheinen, wie bisher üblich.

Ich bin nach meinem Whitewater-Rafting etwas erkältet und will abends nur noch ins Bett und habe somit keine Zeit und Muse noch einen Artikel zu schreiben. Ich hoffe, der geneigte Leser entschuldigt diese kleine Auszeit.

Meiner selbst - 2005-07-13, 14:17:27 - 3 Kommentare

Hinweise zur Erreichbarkeit

Auf die Server mit meinem Hosting-Paket bei Hosteurope laufen derzeit Angriffe, so dass auch meine Domain davon betroffen ist. Das heisst, sie ist gelegentlich mal nicht erreichbar. Tut mir sehr leid, aber lässt sich nicht ändern. Ich denke über einen Umzug nach, aber das ist tierischer Aufwand, da keine automatische Migration durch Hosteurope möglich ist.

Dank an alle treuen Leser für die Geduld!

Meiner selbst - 2005-06-28, 18:03:50 - Noch keine Kommentare

Wer weiss...

...wo ich den Popcorn (Synthesizer Remix) herbekomme? Ich habe bei Amazon nur das Original gefunden und das ist mir nicht peppig genug. Danke im Voraus!

Meiner selbst - 2005-06-25, 04:09:34 - Noch keine Kommentare

Kompliment fürs schlechte Englisch

Strawberries
Am Samstag habe ich mir auf der Rückfahrt einen Fruchtshake geholt. Also Früchte und Saft gemixt und mit Eisstaub vermengt, so dass es eine kühle Pampe wird. War übrigens gut im Geschmack. Aber was ich eigentlich sagen wollte: Nach meinem ersten Satz, dass ich gern so ein Eisdings hätte, kam als Antwort: You have a beautiful accent. Das ging runter wie Öl, vor allem weil es spontan kam und die Dame auch noch jung und hübsch war. Es gibt halt auf meine alten Tage auch noch Wunder ;-)

Photo by tico24 licensed under CC-BY-2.0

Meiner selbst - 2005-06-16, 07:39:00 - 3 Kommentare

Volleyball

Gestern ging wieder die offizielle Jena-Intershop-Amateur-Volkssport-Hauptsache-wir-bewegen-uns Volleyball Saison los. Nach einem desaströsen Start und einem stark nachlassenden Qualitätsfaktor im Spiel sind wir doch noch zum Schluss zu einigen Spielzügen gekommen, die sich der Erfinder des Spiels wohl so gedacht hatte (Volleyball in der Wikipedia). Engagierte Fans und Spieler dieser allseits belieben Sportart hätten sich wohl vor Schmerz gekrümmt, wenn sie denn zugeschaut hätten...haben sie aber gottseidank nicht ;-)

Wir haben ja noch Zeit zum Üben. Außerdem zählt der olympische Gedanke.

Meiner selbst - 2005-04-13, 06:23:00 - Noch keine Kommentare

Hurra, gewonnen!

Ich habe im Lotto gewonnen bzw. genauer bei der Aktion Mensch. Zwar nur 15 Euro, aber es macht trotzdem Spass den Scheck in den Händen zu halten...damit habe ich genau den Einsatz eines Monats raus. Bei der Aktion Mensch ist der Großteil des Einsatzes für einen guten Zweck, und damit macht es ohnehin Spass mitzuspielen.

Meiner selbst - 2005-04-11, 07:27:00 - 1 Kommentar

Navi ist Gift

Ein Navigationssystem ist Gift für die Fahrsicherheit. Man spielt natürlich während der Fahrt damit rum und erst recht, wenn das Auto noch neu ist...bin heute nur knapp einem Auffahrunfall entgangen...jetzt bin ich geheilt.

Meiner selbst - 2005-04-09, 19:15:44 - 1 Kommentar

Nun ist es soweit

Vielleicht ist es ja ungünstig, wenn ihr es so erfahrt, aber ich werde demnächst heiraten. Meine 6 Wochen in den USA waren also quasi mehr als erfolgreich. Der Termin steht noch nicht ganz fest. Die Formalitäten ziehen sich etwas hin, aber ich tippe mal auf Anfang Juli als Hochzeitstermin. Damit ist auch klar, dass ich früher oder später nach Nordamerika ziehe und sesshaft werde (mit Doppel-S sieht das Wort aber reichlich bescheiden aus).

Sie heisst Vanessa, ist 29, studiert in Harvard Rechtswissenschaften und ist fast fertig mit dem Studium. Da sie gern noch etwas von der Welt kennenlernen will, wird sie mindestens für ein Jahr nach Deutschland kommen. Mal sehen, wie wir in meiner kleinen Bude klarkommen, schliesslich macht umziehen keinen Sinn mehr. Wird halt der erste Belastungstest ;-)

Ich weiss, es ist vielleicht alles etwas hastig, aber wenn die Liebe zuschlägt.

Die meisten haben es gleich gemerkt...April, April. Nächstes Jahr bereite ich was Besseres vor.

Meiner selbst - 2005-04-01, 10:04:08 - 4 Kommentare