Warum noch Rente?

Erst war es Rente mit 65, dann mit 67 und nun ist 68 im Gespräch. Warum überhaupt noch Rente? Vielleicht das Konzept ja überholt? Vielleicht solle man es freiwilligen Ruhestand nennen und es freiwillig machen ;) Wer genug Geld zusammengescharrt oder genug Kinder bekommen hat, der kann sich nen Lenz machen, der Rest muss produktiv sein.

Laut einer Studie soll 2018 oder so in Deutschland für Hochqualifizierte Vollbeschäftigung herrschen. Damit gibt der Arbeitsmarkt quasi auch Beschäftigung für alle Altersgruppen her.

In Anbetracht von Klimakatastrophen, Umweltverschmutzung und mehr Kriegen ist vielleicht demnächst sogar 60 als Rentenalter ein unerreichbares Ziel...

Deutschland - 2006-12-19, 19:45:41 2 Kommentare

Man kann nie genug bekommen

Zitat aus der Welt Kompakt von heute: "...weil eben erst der einstige Bundesbank-Präsident Ernst Welteke vor Gericht eine Erhöhung seiner monatlichen Pension um rund 4.500 auf 12.500 Euro erstritten hat. Mit 8.000 Euro, so sein Argument, könne er seinen Lebensstandard nicht aufrechterhalten."

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mit 12.500 Euro im Monat auskommen würde. Da muss man schon mit spitzer Goldfeder rechnen lassen.

Es ging im Artikel um die Klagen von Politikern wegen zu niedriger Pensionen, im Speziellen von Hans Eichel und seinem Weggefährten Ernst Welteke.

Deutschland - 2006-12-16, 01:16:46 Noch keine Kommentare

Unser Bundespräsident

Horst Köhler

Unser Bundespräsident weigert sich Gesetze zu unterschreiben? Geil, endlich mal keine Präsentationsmarionette deutscher Politik, sondern eine überparteilich unabhängige Persönlichkeit. Alle regen sich über ihn auf? SPD und CDU kochen? Yes, getroffene Hunde bellen.

Photo by JackDalton under CC-BY-NC-SA 2.0

Deutschland - 2006-12-15, 04:54:31 4 Kommentare

Mahn doch mal ab

Diesmal hat es das Saftblog erwischt mit einer Abmahnung wegen der Darstellung der olympischen Ringe. 150k Euro sind angesetzt.

Es wird Zeit für eine Reform des Abmahnwesens. Es kann nicht angehen, dass damit Geld gemacht werden kann. Begründete Fälle sind begründete Fälle, aber es gibt genug Beispiele, wo es nur ums Geld oder die Verunsicherung geht/ging.

Die erste Mahnung (nicht Abmahnung) sollte gebührenfrei sein und sinnvoll begründet, so dass auch der Normalbürger den Text versteht. Dann hat man Zeit zur reagieren. Ist der Inhalt nicht haltbar oder unbegründet, dann wird eine Strafe für unbegründete Abmahnungen in Höhe von 10000 Euro pro Mahnung fällig. Der Mahner muss bei Nichtanerkennung der Abmahnung durch den Abgemahnten gerichtlich vorgehen und trägt das volle Risiko, falls er nicht Recht bekommt. Bekommt er Recht, dann ist natürlich der Abgemahnte in der Blechpflicht.

Der sportive Charakter von Abmahnungen muss einfach mal wegfallen. Deutsches Recht sucks sometimes!

Schönen Lesestoff gibt es bei abmahnwelle.de.

Deutschland - 2006-12-14, 22:25:43 5 Kommentare

Britney geht durch die Decke

Woran kann man besser erkennen, was Menschen für wichtig halten oder was sie interessiert, als an Suchanfragen.

Britney Boom

Pünktlich zur Meldung in Deutschland, dass die weiblichen Geschlechtsmerkmale von Britney Spears öffentlich zu sehen waren, geht mein Besucherzähler durch die Decke. Hauptsuchanfrage: Britney Spears unten ohne. Im Internet gibt es doch nun wohl genug "unten ohne" Bilder. Was ist denn an diesem Ex-Popsternchen so besonderes, dass sich alle wie die Geier draufstürzen?

Mich würde mal interessieren, wie die Geschlechts- und Altersverteilung bei diesen Suchen ist? Ob nur Männer/Jungs suchen oder auch Frauen/Mädchen?

Deutschland - 2006-12-06, 04:49:31 5 Kommentare

Verbote machen es geil

Counterstrike Szene

Da will doch Niedersachsens Ministerpräsident Wulff gewalttätige Computerspiele verbieten. Der Mann hat schliesslich Ahnung und muss es wissen. Auf seiner Liste der Verbote stehen noch: Äxte, Hämmer, Messer, Gewaltfilme, Autos, Brücken, Gewaltbücher, Kettensägen, Sprengstoff, Krimis und vieles mehr. Aja, die Amerikaner müssen auch demnächst deswegen auf ihre blutigen Kriege verzichten...

Naja, es ist ja leicht zu sehen, dass ein Verbot sinnlos ist und den Reiz erst recht erhöht. In Zeiten von Breitband hat man auch schnell mal das Spiel illegal gezogen und auf den Schulhof ist das Dealen mit CDs wohl das kleinste Übel.

In einem Punkt muss ich aber der Diskussion recht geben. Ich sehe durch diese Form von Spielen, den modernen Massenmedien und Horrorfilmen mit viel Blut durchaus eine Verrohung der Gesellschaft und damit gleichzeitig eine Abstumpfung gegenüber Gewalt und Leid. Ein Verbot von bestimmten Spielen hilft hier aber überhaupt nicht. Bildung, Arbeit, Aufklärung und der gesunde Menschenverstand sind der einzige Ausweg.

Meine eigene Erfahrung muss ich hier auch mal zum Besten geben. Ich spiele selten mit dem Computer oder einer Konsole und wenn, dann meist nur Fahr- und Flugsimulatoren. Ein militärischer Flugsimulators ist schon sehr anziehend... geil wäre es schon mal so ein Ding in echt zu fliegen... Ok, dass ist ja noch harmlos, aber bei meiner ersten Runde Band of Brothers war ich doch schon sichtlich entsetzt, welche Faszination vom Rumrobben mit einem Gewehr im Dreck des Zweiten Weltkrieges ausgeht und wie man wirklich lange gebannt vor dem Kasten sitzt und sich immer wieder sagt: "Nur noch das eine MG-Nest, nur noch den Hof und das Gebäude."

Ich bin über 30 und meine Lebensprägung ist abgeschlossen, deswegen überdauert diese Begeisterung für Krieg nicht im Kopf. Anders sehe ich es aber bei 12 bis 16-jährigen, deren Weltbild noch nicht fertig ist und die Blut und Gewalt tagtäglich auf allen Kanälen, in allen Medien und auch noch in der Freizeit mit Absicht erfahren. Hier bin ich mir recht sicher, dass es sich negativ auf das Weltbild und die Einstellung zur Gewaltanwendung auswirkt.

Horrorfilme lehne ich übrigens generell ab, wobei ich hier noch noch die Abstufung zwischen einem Psychothriller und einem Blutfilm ala Saw X gelten lasse.

Ich denke, dass harter Wehrdienst für viele eine heilsame Erfahrung wäre. Zusätzlich kann es auch nicht schaden, noch einige Tage in der Pathologie oder im Notarztwagen zu verbringen. Leben erfahren sozusagen.

P.S. Junge Enten rennen der ersten Person hinterher, die sie sehen und halten sie für einen Elternteil. Ähnlich wird es in den ersten Jahren des Lebens eines Menschen sein. Er wird geprägt von seiner Umwelt. Natürlich nimmt er nicht alles an, d.h. die Gleichung Gewaltspiele = Mörder geht nicht auf, aber der ein oder andere wird Gewalt jeder Art viel schneller als Ausweg aus Krisen ansehen. Es ging doch auch so schön im Computer oder beim Serienheld im Fernsehen.

Photo by keKow under CC-BY-2.0

Deutschland - 2006-11-22, 07:52:17 5 Kommentare

Aus aktuellem Anlass ein Verweis

Aus aktuellem Anlass sei hier nochmal auf einen älteren Artikel verwiesen: Wie es zum zweiten kalten Krieg kam. Anlass ist die Nachricht in den Medien, dass man auf dem Wege war, ein Flugzeug ab Frankfurt zu sprengen.

Deutschland - 2006-11-20, 17:38:29 2 Kommentare

Blackout in Europa

Stromleitungen

Vor Jahren haben wir über den grossen Blackout in den USA gelacht und nun? Blackout in weiten Teilen von Europa. Ich dachte, ich lese nicht richtig. Da habe die deutschen Energieunternehmen die grosse Klappe und dann?

Da bin ich doch mal sichtlich enttäuscht.

Photo by Iman under CC-BY-2.0

Deutschland - 2006-11-05, 04:40:52 8 Kommentare

YES! Rauchfreie McDonalds

McDonalds rulez! Bis zum Frühjahr 2007 sollen alle McDonalds in Deutschland rauchfrei sein. Geil! Ich komme dann jetzt öfters, speziell ins McCafe.

Quelle: Handelsblatt

Deutschland - 2006-10-25, 16:34:46 5 Kommentare

Abgaben auf alles!

Warum muss man für einen Rechner <an die Länder via GEZ Geld überweisen> zahlen, man sieht doch ohne Monitor das Bild nicht? Warum muss man für einen Rechner <an die Länder via GEZ Geld überweisen> zahlen, man hört doch ohne Lautsprecher den Ton nicht? Warum ist ein Faxgerät mit Abgaben belegt, CDs und Brener auch... und und und.

Ich bin für <an die Länder via GEZ Geld überweisen> und Urheberrechtsabgaben auf alles, damit es gerecht wird, Beispiele:

  • Stifte, weil man ja urheberrechtliche Texte damit schreiben könnte
  • Papier, weil man ja urheberrechtliches Material darauf wiedergeben könnte
  • Lautsprecher und Kopfhörer, weil man urheberrechtliches Audiomaterial hören könnte
  • Alle Geräte zur Bilddarstellung, weil man urheberrechtliches visuelles Material sehen könnte. Logischerweise sind auch Digitalkameras mit dem grossen LCD-Display eingeschlossen
  • Brillen und Hörgeräte, da man urheberrechtliches Material viel besser wahrnehmen kann
  • Bilderrahmen, da man ja urheberrechtliches Material einrahmen könnte
  • Drucker, Kopierer und sonstiges Reproduktionstechnik sowieso
  • T-Shirts da man ja urheberrechtlich geschütztes Material draufdrucken könnte
  • Nicht zu vergessen, Ohren und Augen, denn man könnte ja versehentlich urheberrechtlichem Material begegnen
  • Stimmbänder sind <an die Länder via GEZ Geld überweisen>, denn man könnte ja urheberrechtlich geschütztes Material unter der Dusche trällern
  • Telefone sowieso, speziell Mobiltelefone, die können ja neuerdings alles

Ich habe hier nicht zwischen <an die Länder via GEZ Geld überweisen> und Urheberrechtsabgaben unterschieden. Irgendwann ist es alles ein Brei. Eine revolutionäre Idee hätte ich noch. Alles ist umsonst (Musik, DVD etc), man muss nur eine Abgabe auf seine Existienz zahlen, denn wo niemand ist, kann auch niemand etwas aufnehmen, kopieren, hören und sehen.

Nur Kondone sind abgabenfrei, weil sie eine Reprodution verhindern ;)

P.S. Die typischen Wörter mit GEZ wurden durch <an die Länder via GEZ Geld überweisen> ersetzt...

Deutschland - 2006-10-24, 15:13:04 6 Kommentare

Sprachkorrektur

Auf einem Bild-Werbeplakat gesehen: "Papa, ich bin schwul." Ok, kein Problem damit, aber würde der moderne Jugendliche es überhaupt so sagen? Ich denke nicht. Hier meine Übersetzung:

"Ehh Alda, musch Disch was sagen. Isch sein schwül!"

Deutschland - 2006-10-17, 12:53:28 5 Kommentare

Widerlegt

Ich habe erfolgreich ein deutsches Sprichwort empirisch widerlegt, denn eigentlich hätte ich den Jackpot am Wochenende gewinnen müssen. Die Wiederholungsrate meines Versuches ist leider sehr hoch, aber damit dürfte auch statistisch unterlegt sein, dass nicht jedes Sprichwort mit einem Funken Wahrheit gesegnet ist.

Deutschland - 2006-10-12, 22:46:31 Noch keine Kommentare

Loose-Loose Situation?

Was ist eine Loose-Loose Situation?

Der Teil der Menschheit, der des Englischen besonders mächtig ist, möchte mir bitte mal eine Loose-Loose-Situation erklären. Ich kenne eine Win-Win-Situation, also beide Seiten haben etwas davon. Das Gegenteil könnte ja jetzt verlieren heissen und müsste doch eigentlich Lose-Lose-Situation sein, oder?

Loose heisst lose, locker, losmachen oder befreien. Lose heisst verlieren und die entsprechenden Stammformen sind lost und lost. Es ist locker für beide Seiten wird ja damit nicht gemeint sein...

P.S. 5min später steht auch plötzlich Lose-Lose-Situation da ;) Wenn man nach Loose-Loose sucht, dann findet man jede Menge Treffer... hier scheinen nicht nur die Deutschen ihre Probleme mit dem Englischen zu haben.

Gefunden bei n-tv.de

Deutschland - 2006-10-09, 14:19:52 6 Kommentare

Männer!

Den Miniradfahrer habe ich am Wochenende in Halle beobachtet. Mich wundert, dass er nicht vom Rad gefallen ist ;)

Deutschland - 2006-09-27, 21:53:02 10 Kommentare

Geile deutsche Sätze III

Bei Zusendung durch einfachen Brief oder Zustellung durch eingeschriebe­nen Brief gilt die Bekanntgabe mit den dritten Tag nach Aufgabe des Verwaltungsakts zur Post als bewirkt, es sei denn, dass der Verwaltungsakt zu einem späteren Zeitpunkt zugegangen ist (§ 122 Abs. 2 AO; § 4 Verwaltungszustel­lungsgesetz).

Deutschland - 2006-09-26, 12:00:00 Noch keine Kommentare