PANIK - der tägliche Warnungswahnsinn

Wetteralarm

THE NATIONAL WEATHER SERVICE IN TAUNTON HAS ISSUED A RED FLAG WARNING...WHICH IS IN EFFECT UNTIL 8 PM EDT THIS EVENING.

THE RED FLAG WARNING INCLUDES NORTHERN CONNECTICUT...MOST OF RHODE ISLAND...AND SOUTHWEST NEW HAMPSHIRE. IT ALSO INCLUDES WESTERN...CENTRAL...AND INTERIOR EASTERN MASSACHUSETTS.

RED FLAG CONDITIONS ARE DEVELOPING IN SOUTHERN NEW ENGLAND. THE RELATIVE HUMIDITY AWAY FROM THE COAST IS 15 TO 25 PERCENT AND WINDS ARE STARTING TO GUST OVER 20 MPH. IN ADDITION THE REGION HAS HAD LITTLE RAIN IN THE PAST TWO WEEKS. SHOULD A FIRE START...CONDITIONS ARE FAVORABLE FOR RAPID FIRE SPREAD.

A RED FLAG WARNING MEANS THAT CRITICAL FIRE WEATHER CONDITIONS ARE EITHER OCCURRING NOW...OR WILL SHORTLY. A COMBINATION OF STRONG WINDS...LOW RELATIVE HUMIDITY...AND WARM TEMPERATURES WILL CREATE EXPLOSIVE FIRE GROWTH POTENTIAL.

Thematisch USA - 2006-04-20, 18:57:56 - Noch keine Kommentare

Abendnachrichten im US-Fernsehen

FOX25 News

Um Euch einmal zu zeigen, was in anderen Ländern als wichtig eingestuft wird und damit den Weg in die Abendnachrichten schafft, hier die Auflistung aller Beiträge der Fox 25 News at 10:00 vom letzten Sonntag (2006-04-16) in chronologischer Reihenfolge.

  • Mörder hat sich an Busstation erschossen als Polizei ihn aufgespürt hat
  • 28-jähriger stürzt aus Haus während Party
  • 42-jähriger Verizon-Arbeiter stirbt an Elektroschock durch Freileitung, die er berührt hat
  • Irrer läuft auf der Autobahn rum, nachdem er wegen Geschwindigkeitsüberschreitung angehalten wurde, hatte zwei Waffen bei sich
  • Boston-Marathon Vorbereitungen in der Innenstadt
  • Kurzer Wetterbericht (55 Grad Fahrenheit morgen)
  • Werbung
  • Erster Ostergottesdienst eines Bischofs in Lawrence und Gottesdienst in Rom
  • Eltern müssen Gedenkstelle für die überfahrene Tochter am Strassenrand entfernen, nachdem sich andere Autofahrer beschwert hatten, laut Gesetz dürfen diese Gedenkstellen 6 Monate existieren
  • Buschfeuer in der Nähe eines Hauses
  • Überreste eines Toten an einem Wanderweg in NH gefunden
  • Werbung
  • seit einem Jahr verschwundene Tochter eventuell wieder aufgetaucht (wurde angeblich festgenommen)
  • 10-jähriges Mädchen von Nachbarn in Oklahoma ermordet, Kidnapping, Kanibalismus, Vergewaltigung
  • 2 Kinder ertrunken am 19. März, Leichen gefunden
  • Selbstmordattentätter werden im Iran rekrutiert
  • neue Gewalt im Irak (Bombenanschläge), tote US-Soldaten
  • Werbung
  • Tornados im mittleren Westen (Tornadojäger - Stormchaser)
  • Löwe greift Kind an, Kind verletzt
  • Schwarzbär in CA gefangen, der Kind angegriffen und getötet hatte
  • Pumas überfahren
  • Alligator in Florida bei Autohändler gefangen
  • Autounfall, 3 Tote in Türkei bei Autorennen
  • Werbung
  • Ausführlicher Wetterbericht
  • Boston Marathon mit Leuten (500), die für einen guten Zweck laufen - Krebsforschung
  • Wiedereröffnung eines Gefängnisses in NY geplant mit Läden drin
  • Vogelgrippevorbereitungen
  • neue Studie - 30sec um eine Frau zu beeindrucken, denn Frauen brauchen nur 30sec, um die Entscheidung für einen Mann zu treffen
  • nochmal zum Mörder, der sich in einem Greyhound-Bus an der Southstation erschossen hat, mehr Details und Hintergründe
  • Werbung
  • Katze befreit
  • mehr als Kaffee bei Starbucks - Studie zeigt, dass Leute dadurch zusammenkommen
  • Angelina Jolies Kind wird in Europa geboren werden
  • Haus einer Eishockeylegende steht zum Verkauf
  • Werbung
  • Baseball

Sorry für das lausige Deutsch, aber die Beiträge sind teilweise nur 20-30 Sekunden lang. Gleichzeitig eine deutsche Zusammenfassung zu erstellen und den nächsten Bericht auf Englisch zu sehen und zu hören, ist nicht ganz einfach, wenn man sowas eigentlich nie macht. Einfach nur die Sendung zu schauen, ist komplett was anderes.

Damit Ihr Euch nicht unnötig um mich sorgt, ich schaue diese Sendungen sonst wirklich nicht. Ich habe mich fürs Bloggen geopfert. Content rulez!

Thematisch USA - 2006-04-20, 03:00:00 - 6 Kommentare

Warum mögen wir unsere Flagge nicht?

An fast jeder Stelle der USA weht die Flagge im Wind.

Manchmal ist es kitschig, aber insgesamt eigentlich überhaupt nicht so schlecht. Ich habe das Gefühl, dass Deutschland das einzige Land der Welt ist, dass Probleme mit seiner Fahne hat und sie überhaupt nicht gern zeigt. Erst recht nicht im privaten Rahmen. Warum eigentlich?

Thematisch USA - 2006-04-19, 03:00:00 - 8 Kommentare

Lecker, lecker

Lecker Steak

Wir sind eben vom Festfressen aus dem 99 zurückgekommen. Laut Karte hatte ich ein Supreme Royal Sirloin Steak und laut Geschmack auch... Mmmm!!

Thematisch USA - 2006-04-17, 02:50:17 - 2 Kommentare

Es funktioniert

Diesel im Applebees

Menschen merken sich Dinge besser oder überhaupt, wenn sie Assoziationen herstellen. In den meisten Fällen falle ich erstmal durch das Raster der Wiedererkennung und deswegen habe ich jetzt für die USA meine Dieselmasche zum Standard erklärt. Auf Deutsch heisst das, dass ich ein Bier, eine Cola und ein leeres Glas im Restaurant bestelle und mir dann demonstrativ ein Diesel mische. Damit erzeugt man einen Smalltalk und schafft die Grundlage für die spätere zuverlässige Wiedererkennung.

Eben waren wir im Applebees und die Bedienung hat mich sofort wiedererkannt. Sie hat auch gleich ein Diesel-Construction-Kit angeboten... Super, da fühlt man sich wohl als Gast und als Mann gebauchpinselt ;-)

Natürlich gibt es auch andere Deutsche, die sich durch übermässigen Biergenuss und der Bestammelung der Bedienung einer gesteigerten Wiedererkennung erfreuen... nicht nur in den USA.

Thematisch USA - 2006-04-15, 02:39:47 - 5 Kommentare

Ist der gross Mann!

SUV

So ein amerikanischer SUV kann schon sehr einschüchtern, selbst wenn der eigene Wagen nicht gerade klein ist. Erlebt auf dem Parkplatz vor Barnes & Nobles.

Thematisch USA - 2006-04-13, 07:10:00 - 4 Kommentare

Ein stilles Örtchen...

...namens Handyhouse. Es kann ja nicht überall Dixie heissen, aber verwirrend ist es für einen Deutschen schon. Man dürfte aber ungestört sein, falls sein eigenes Telefon nicht gerade klingelt. Gesehen auf der Strasse in den USA auf einem LKW vor mir.

Hier noch der Hinweis für den Sprachunkundigen: Es heisst im Englischen nicht Handy, dass ist eine deutsche Worterfindung, sondern Cell Phone, Mobile Phone oder schlicht Mobile. Noch eine Möglichkeit vergessen?

Thematisch USA - 2006-04-12, 04:09:17 - 2 Kommentare

Mega-Slang gelernt - He is a Douche Bag!

Fragezeichen

Gestern waren wir in einer Standup-Comedy Show in Cambridge, im Comedy Studio. Mehrere Komiker/Comedians durften jeweils ca. 7min ihr Programm vorstellen. Sie waren alle recht lustig, wobei der Anfang und das Ende eher mager waren. Die meisten Witze habe ich sogar verstanden. Aber darum geht es mir hier nicht, sondern ich wollte Euch von einem amerikanischen Schimpfwort berichten, dass ich gelernt habe: Douche Bag.

Es ging natürlich um Politik und speziell um den Gouverneur von Massachusetts. Der Mann hat nach drei Jahren im Amt keinen Bock mehr und will was anderes machen. Aus diesem Grund hiess es: "The Governor is a douche bag.". Lautes Gelächter im Publikum, Fragezeichen über meinem Kopf. Ich habe es erstmal mit Waschlappen für mich selbst übersetzt, was grob in die richtige Richtung gehen sollte. Aber erstmal ging die Benutzung des Wortes auf der Bühne weiter und damit war auch der Präsident ein Douche Bag und man könnte das Wort eigentlich an jeden Politiker kleben und niemand könnte es wegdiskutieren oder Argumente dagegegen finden.

Die Waschlappenübersetzung machte nun keinen Sinn mehr und ich habe meine amerikanische Begleitung gefragt und sofort ein: "Das kann ich jetzt nicht erklären und ich erzähle es Dir draussen." geerntet. Ok, damit war klar, dass es um was Sexuelles oder ähnlich gelagerte Dinge gehen würde.

Ich habe dann draussen auch meine Erklärung bekommen und zwar ungefähr so: "Das ist was zur Reinigung der Vagina und man nimmt es in Europa nicht. Da ist Essig drin." Oha!

Und da ich Euch die komplette Erläuterung nicht vorenthalten will, man kann ja immer mal ein Schimpfwort gebrauchen bzw. Merkwürdigkeiten anderen Kulturen sind stets interessant, hier der Wikipedia Eintrag zum Thema Douche Bag.

Hier ein kurzer Auszug zur Bedeutung als Schimpfwort: Terms such as douchebag and douche are also popular derogatory terms of insult or ridicule in North America. These terms have become popular in the comedic media, and can mean a variety of different insults:

  • Someone who is annoying, bossy or embarrassing.
  • Someone who is stupid, intellectually challenged or mentally deranged but less than clinically insane.
  • Someone who is unintelligently lying or scamming.
  • Someone who is arrogant, elitist or snobby.
  • Someone whom you don't like.
  • Someone who is socially inept.

Der Witz scheint also allein aus der Peinlichkeit des Begriffes zu entstehen und weil das Wort sonst keiner in den Mund nimmt...

Meine Empfehlung: Möglichst nicht verwenden oder nur in Deutschland benutzen, wo es keiner kennt: "Mein Chef ist ein Douche Bag!" - gesprochen Duuschbäg. Das ist nur dann dumm, wenn der Chef am MIT oder in Havard studiert hat.

Photo by atomicity under CC-BY-NC-SA-2.0

Thematisch USA - 2006-04-09, 06:43:56 - 8 Kommentare

Wir machen alles zu Geld

In den USA ist man sehr geschickt in der Vermarktung von allen Sachen, die auch nur ansatzweise Profit versprechen. Eigentlich ist das Osterfest in den USA nicht so der Knaller wie in Deutschland, wo man schon einen Tag nach Weihnachten die ersten Osterhasen kaufen kann. Hier habe ich sowas bisher nur sehr dürftig dosiert gesehen. Aber man kann natürlich auch noch auf andere Art Kapital aus Ostern schlagen... die Hasen sind ja so süss!

In Deutschland findet man jetzt meist einen Streichelzoo, aber in den USA geht es gleich richtig zur Sache. Überlebensgross ist der Hase, hier Bunny genannt und man kann sich mit ihm fotografieren lassen. Dem können sich natürlich amerikanische Eltern nicht entziehen und packen ihren Nachwuchs dem Hasen auf den Schoss und hampeln motivierend rum, damit der Nachwuchs in die Kamera lächelt.

Ich habe leider nicht gesehen, was es kostet, aber es wird bestimmt nicht unter $ 15 abgehen, denn soviel muss man ja schon in einem Vergnügungspark für ein verwackeltes Achterbahnbild bezahlen.

P.S. Es wäre doch eine schöne Tradition, wenn man sich zum Internationalen Frauentag mit Frauen fotografieren lassen könnte... wahlweise auch mit Bunnies ;-)

Thematisch USA - 2006-04-07, 05:52:25 - 3 Kommentare

Das Wetter gestern

Schnee in Woburn, MA, USA

Da ich gestern nicht zum Bloggen kam, hier noch der Nachtrag zum Wetter von gestern in Woburn, MA. Es schneite ca. 4h lang und heute war es sonnig und warm...

Thematisch USA - 2006-04-07, 02:35:47 - 1 Kommentar

Andere Länder, andere Zahnpasten

In den USA steht man auf Zimt, also kommt das Zeug überall rein. So z.B. auch in Zahnpasta. Hier eine 232g Tube von Colgate.

Folgende Sachen stehen drauf: Perlendes Weiss. Zimtgeschmack-Gel. Aufregender Geschmack. Weisse Zähne mit einer Explosion von Zimt. Fleckenschutzformel. Ist manchmal echt lustig, wenn man Marketinggefassel ins Deutsche übersetzt.

Thematisch USA - 2006-04-06, 05:55:00 - 1 Kommentar

So gross ist gross - Venti Size bei Starbucks

Bei Starbucks gibt es die Grössen Tall, Grande und Venti. Da man ja aus den Worten die Grösse nicht ableiten kann, hier einmal der Beweis für die grosse Grösse von Venti: 20.5oz / 605.8ml.

Da trödelt man sich jedes Mal aber reichlich Kaffee rein, meine Herren...

Thematisch USA - 2006-04-05, 05:42:00 - 1 Kommentar

Zeitumstellungswarnungsmitteilungshandzettel

Cooler Service vom Hotel, anderenfalls hätten sie auch eine Klage von mir am Hals gehabt, weil ich verschlafen hätte. Besonders gelungen finde ich den fettgedruckten Anleitungsteil.

Dear Valued Guest,

We would like to take this opportunity to thank you for choosing our hotel and to remind you that on Sunday, April 2 at 12:01 AM Daylight Saving Time will begin.

This means that before going to bed this Saturday night, you will need to set your clock FORWARD on hour in order to have the proper time when you awake on Sunday.

If you would like our assistance, please contact the front desk. Thank you.

Thematisch USA - 2006-04-01, 16:55:40 - 4 Kommentare

Bücher bis zum Abwinken

Zu den Sachen, die in den USA besonders toll sind, zählen Buchläden. Nicht nur wegen der Auswahl, sondern wegen der Öffnungszeiten und der lockeren Umgangsart.

Ich bin also gestern Abend mal zu Barnes & Noble in Burlington, MA gefahren. Der Laden hat 7 Tage die Woche von 9 bis 23 Uhr geöffnet. Auf zwei Etagen finden sich Tausende von Büchern aus allen Themengebieten. Computerbücher sind natürlich auch dabei, aber auch viele Romane und Sachbücher über Sport, Geschichte oder Autos. Also für jeden reichlich zu lesen. Was das Herz begehrt, ausser Literatur in Deutsch natürlich, aber sowas erwarte ich in den USA nicht wirklich und kann es ja auch zu Hause in grossen Mengen konsumieren.

Zusätzlich findet man eine grosse Zeitschriftenabteilung vor. Hier muss man aber sagen, dass es in den USA deutlich weniger und erst recht weniger gute Zeitschriften gibt. Der Markt wird von Frauen-, Klatsch- und Hochzeitsmagazinen beherrscht. Weder Foto- noch Computerzeitschriften sind zu gebrauchen.

Reizvoll ist vor allem, dass man sich mit einem Buch in der Hand in einen grossen Sessel setzen und es in Ruhe studieren und durchschmöckern kann. Für den Cafeliebhaber ist direkt ein Starbucks eingebaut. Dort findet man viele kleine Tische, die immer mit Bücherwürmern voll besetzt sind, die sich neben Büchern auch noch einen Kaffee reinziehen. Es stört sich auch niemand dran, dass man das Buch nicht kauft.

Starbucks Mugs

Passend zu meiner Story von Dunkin Donuts ging natürlich auch diesmal nicht alles glatt bei der Bestellung eines Tees und eines Kaffees. Den Tee wollte ich später mitnehmen und der Pappbecher ist sowieso gesetzter Standard, also erstmal kein Problem. Auch die Aussprache von camomile gelang mir vorzüglich. Jetzt noch schnell den Marble Mocca Macchiato bestellt und hinsetzen und lesen. "Can I get it in a mug?" - "Kann ich bitte eine Tasse/Becher bekommen?" Damit wollte ich mir Geschirr aus Porzellan/Steingut erschleichen, was sonst auch immer toll klappt. Aber sie raffte es einfach nicht. Irgendwann habe ich dann "not a paper cup" nachgeworfen und dann ging langsam das Licht an. Sie bückte sich und zeigte mir eine richtige Tasse. "Great!" Diesmal hat sie auch darauf verzichtet einen Pappbecher zu beschriften und reinzustellen, damit die Kaffeemacherin weiss, was sie machen soll. Sie hat es ihr einfach gesagt.

Ich habe ihr dann noch gesteckt, dass Kaffee aus richtigen Tassen einfach besser schmeckt und sie meinte, dass sie es noch nicht probiert hat. Armes Kind! Zivilisiert Kaffee zu trinken wird einem also sichtlich schwer gemacht...

Mug Photo by DiabolicDevilX under CC-BY-2.0

Thematisch USA - 2006-03-31, 05:28:55 - 3 Kommentare

Was auf die Ohren - Das Experiment

Podlogo

Da ja mittlerweile an jeder Ecke der Blogwelt Audioeinträge die Ohren erschliessen und hier eigentlich fast nur Stille herrscht, durchbreche ich hiermit die Selbige und gebe Euch was auf die Ohren. Mein erster und wohlmöglich auch letzter Podcast.

Einige Leute durften Probehören und das Wertung lautet: 3x Gut, 1x Naja und 1x "jetzt machst Du auch so'n Scheiss". Da ich aber nur ungern diese Arbeit wegwerfen möchte und "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!" gilt, publiziere ich mein Machwerk jetzt und lasse damit die werte Leserschaft zur Hörerschaft werden.

Im Podcast geht es um Dunkin Donuts und die Frageorgie dort, sowie meine unaussprechliche Hilflosigkeit dabei. Die visuelle Darstellung des Inhaltes kennt Ihr bereits. Die Audiofassung gewinnt durch zusätzliche Kommentare und meine überaus unpassende Stimme deutlich an Grauen.

Fragen über Fragen, die Audiofassung (MP3, 4:59min, 4.7MB)

So, ich weiss jegliche Art von Kommentaren zu schätzen und werde Euch auch nicht so schnell mit einem zweiten Podcast belästigen. Sonst wäre es ja kein Experiment mehr.

Podlogo von Radio-G geborgt

Thematisch USA - 2006-03-28, 04:29:25 - 9 Kommentare