Pixar ist ungeschlagen - Ratatouille

Ratatouille by Pixar

Der nächste Streich von Pixar ist schon in der Pipeline - Ratatouille. Sieht gut aus und klingt sehr originell. Gott, ich will einen Job bei denen...

Hier geht es zu den Trailern.

Mediales - 2006-06-17, 05:44:00 - 4 Kommentare

Podcast 06 - Der Versuch mit Musik

Podcast-Logo

Heute gibt es den ersten Podcast mit Musik, damit es nicht so langweilig klingt. Die ganze Sache ist recht einfach produziert, ich hoffe, Eure Ohren halten es aus. Als Inhalt gibt es eine kleine Geschichte zur WM, zum Frühstück heute und zum Podcast und meinen Technikquälereien. Viel Spass damit.

Das Ding mit Musik (MP3, 6:10min, 4,4MB)

Music by Greg Baumount - Blue Star, Album Wood, under CC-BY-NC-ND 2.0

Mediales - 2006-06-10, 13:42:07 - 3 Kommentare

Worte zum Wochenende

Voll sinnlos und ins Unreine gelabert. Mir war einfach danach noch etwas zu sagen.

Wochenendlabberei (MP3, 2:53min, 2,0MB)

Mediales - 2006-06-09, 16:57:39 - Noch keine Kommentare

Ich war im Kino...

...und zwar in den letzten Tagen zu den folgenden Filmen:

Poseidon: Der Aktionkracher von Wolfgang Petersen weiss mit gewaltigen Bilder und vielen Explosionen zu unterhalten. Leider ahnt man schon viel zu viel vorher und wer das Original von 1972 kennt, der weiss ohnehin, dass nur wenige Helden durchkommen. Bitte nie mit der Realität verwechseln... "Aber der kann doch nicht... würde ja nie gehen... wo kommt das X her..." Kann man Anschauen, muss man nicht.

The Sentinel: Ein Film mit Michael Douglas rund um den Secret Service und Pläne, den US-Präsidenten zu ermorden. Sehr spannend und bis fast zur letzten Sekunde bleibt vieles im Dunkeln. Empfehlenswert.

Da Vinci Code: Guter Film, sehr lang. Wer das Buch kennt, der findet ihn etwas langweilig und erwischt sich ständig bei: "Kenne ich, war im Buch anders, kann ich mich nicht dran erinnern... mmmm?" Aber sehenswert.

Over the Hedge: Ein Animationsfilm im Stil von Madagascar. Ich habe Tränen geheult vor Lachen. Der Film bekommt eindeutig ein Sehr empfohlen von mir.

Mediales - 2006-06-05, 20:47:04 - Noch keine Kommentare

Da Vinci Code Einstufung

Hier die Einstufung der Freigabe vom Da Vinci Code in den USA: (PG-13), for disturbing images, violence, some nudity, thematic material, brief drug references and sexual content.

Wow!

Mediales - 2006-05-23, 20:52:19 - 2 Kommentare

Etwas Laberei muss sein.

Ich war mal wieder zu faul zum Schreiben und deswegen gibt es wieder massig was auf die Ohren. Heute geht es um meinen Einkauf im amerikanischen Supermarkt, einem gezauberten Salat, einmal Kino mit Mission Impossible III und ein Stück zu meinen Lieblings-DVDs. Dazu habe ich reichlich Zungenschnalzen und Ähs versteckt und UND reichlich oft verwendet. Viel Spass.

Einkauf, Salat und Kino (MP3, 16:52min, 11.8MB)

Mediales - 2006-05-12, 06:12:00 - 4 Kommentare

Liebe Anna - Eine akustische Antwort

Podcast-Logo

Und weil es so schön ist, hier noch die Akustikfassung der Antwort auf Anna's Mail.

Ich habe es gleich beim ersten Mal abgespeichert und nicht lange probiert, also seit gewarnt.

Liebe Anna, die gelesene Antwort (MP3, 4:38, 3.3MB)

Mediales - 2006-05-04, 05:33:04 - 3 Kommentare

Radio-G International Podcast 5 - Rene in Englisch

Gestern hat Michael von Radio-G seinen neuen englischen Podcast produziert. Der Inhalt ist einfach erklärt: Er und ich plaudern über vieles und hauptsächlich über Filme (Lost in Translation, The American President). Wer also eine lockere Unterhaltung in English hören möchte, der sollte bei Radio-G International langschauen.

Sehr schön produziert und ich kann meine Stimme sogar etwas leiden. Der Weg zum ordentlichen Englisch ist noch wahnsinnig weit, aber ich denke, man hört wenigstens nicht gleich den Deutschen raus, eher einfach nur den Ausländer. Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen hier, denn im Regalfall werde ich zum Engländer gemacht (die armen Engländer ;-)

RGI-Podshow (MP3, 18:21min, 8,9 MB)

Mediales - 2006-05-01, 05:22:55 - Noch keine Kommentare

Animationsfilm - The Wild

The Wild

Freitag waren wir im Kino zum neuesten Animationsfilm. Diesmal von Disney und er heisst: The Wild.

Ich will einfach heute mal nicht lange um den heissen Brei herumreden. Der Film ist nett, aber nicht der Knüller. Er erinnert sehr an Madagaskar, war aber angeblich eher als Drehbuch fertig. Die Animationen sind teilweise sehr detailiert und das Fell der Tiere begeistert wirklich. Die Story ist recht Disney typisch, einige Musiktitel mit "Niemand versteht mich", "Ich bin so allein", "Ich vermisse ihn so" oder "Bitte sterbe nicht" Thematiken.

Einige Witze sind nett, aber sie erscheinen etwas zu gekünstelt. Es kommt einfach nicht so locker rüber und die Charaktere sind einfach nur da und Formen sich nicht zu einem grossen Bild und einer gängigen Geschichte.

Fazit: Grafisch gelungen. Teilweise witzig. Insgesamt kommt er definitiv nicht an Filme wie Ice Age, Madagaskar, Toy Story oder Robots heran. Wenn man Zeit hat kann man reingehen, aber kein Pflichtprogramm.

Picture by Wikipedia

Mediales - 2006-04-23, 03:00:00 - 3 Kommentare

Adrenalinpegel am Anschlag

Heute gibt es wieder einen Podcast und zwar zu einem kurzen Schockmoment im amerikanischen Straßenverkehr. Das war knapp...

Der Schockmoment (MP3, 1:02min, 1,0MB)

Mediales - 2006-04-17, 03:28:15 - 3 Kommentare

Der Rosarote Panther

Der Rosarote Panther

Am Sonntag war ich im Rosaroten Panther - der Version mit Steve Martin. Ich will hier keine lange Abhandlung schreiben, sondern einfach auf den Punkt kommen. Man kann den Film schauen und wird es nicht bereuen. Es ist tierischer Slapstick und man sollte nicht auf Logik oder riesige Handlung warten. Man wird lachen und Lachen ist gesund!

Kevin Kline und Jean Reno sind prima in ihren Rollen. Kevin Kline hat ja in einem Film mit Meg Ryan schon einmal den Franzosen gegeben und Jean Reno fällt es von Geburt aus nicht schwer. Steve Martin bemüht sich redlich seinem Vorbild nachzueifern, muss aber an den platten Gags teilweise kapitulieren.

Leider ist der typische Pantherhumor zu kurz gekommen. Allein die Badszene erinnert an die guten alten Zeiten. Viele andere Witze sind einfach zu platt oder man weiss einfach, was passieren wird.

P.S. Der Vorspann und die bekannte Musik sind für mich aber ungeschlagen die besten Komponenten des Films... natürlich lässt man sein Auge auch gern auf Beyoncé Knowles ruhen... ;-)

Bild von www.derrosarotepanther-derfilm.de

Mediales - 2006-03-20, 11:06:02 - 1 Kommentar

Lord of War - Händler des Todes

In den letzten zwei Wochen war ich zweimal im Kino und habe beide Male Lord of War - Händler des Todes geschaut. Nicolas Cage spielt den Waffenhändler Yuri Orlov, der in diesem Film seinen bisherigen Lebensweg als Waffenhändler erzählt.

Zu Beginn des Films bemerkt Yuri Orlov nüchtern, dass es über 550 Millionen Schusswaffen auf der Welt gebe, was bedeute, dass jeder 12. Mensch auf der Welt eine besitzt. Die Frage sei nur: "Wie bewaffnen wir die anderen elf?" Der restliche Film wird von Orlov rückblickend erzählt, wobei er in den 80er Jahren beginnt. Aus dem Off beschreibt Yuri Orlov, wie er ein Waffenhändler wurde.

Der Film ist eine bitterböse Satire auf die Welt, die wir kennen. Was mich erschreckt, dass er sehr realitisch wirkt und dummerweise wohl auch ist. Schaut ihn Euch an, er ist sehr zu empfehlen. Man kann sogar das ein oder andere Mal lachen. Die Rolle des Waffenhändlers passt 100% auf Nicolas Cage und er spielt sie sehr gut. Wer übrigens jede Menge blutiges Gemetzel erwartet, der wird enttäuscht sein. Der Film braucht solche Bilder nicht, er ist auch so ausreichend eindringlich.

Der Schlusssatz des Film ist sehr erschütternd: "Die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Frankreich, Russland und China sind die grössten Waffenhändler der Welt... und bilden die ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates."

Mediales - 2006-03-14, 06:03:00 - 1 Kommentar

Was auf die Ohren

Mischpult

Heute gibt es mal einen etwas anderen Blogeintrag, nämlich einen akustischen. Radio-G hat auf meine Kritik an seinem letzten Podcast reagiert und mich zu einem Interview via Skype "gezwungen".

Hier geht es zum Radio-G Podcast 3 und wer mag, kann auch gleich hier reinhören. Eine kleine Warnung muss ich aber vorher noch aussprechen: Ich bin nicht die deutsche Synchronstimme von Sean Connery, auch nicht von Michael Douglas... ;-)

Danke fürs Interview Michael. Hat viel Spass gemacht und war damit auch meine erste "Radio"-Sendung.

Was auf die Ohren (MP3, 28:26min, 13.6MB)

Photo by cjsimmons under CC-BY-ND-2.0

Mediales - 2006-02-10, 05:00:04 - 1 Kommentar

Rotkäppchen Reloaded

Rotkäppchen Reloaded
In den USA ist gerade eine neue Version von Rotkäppchen der Knaller im Kino. Ich habe mir bei apple.com mal den Trailer reingezogen... einfach nur vielversprechend. Ich freue mich schon darauf den Film hier zu sehen. Leider bin ich ja gerade nicht in den Staaten, sonst wäre das Original zu bevorzugen... scheint aber schlimmer Slang zu sein ;-)

Mediales - 2006-01-22, 05:17:00 - Noch keine Kommentare

Sommer vorm Balkon

Gestern waren wir im Kino zum neuen deutschen Film Sommer vorm Balkon. Der Film wird ja schon gefeiert und gelobt und was weiss ich nicht alles. Ich habe mich auf den Film gefreut und bin mit Erwartungen an locker fluffige Unterhaltung rangegangen. Eine gute deutsche Komödie halt, was ein Irrtum war und wohl daran lag, dass gute deutsche Film meist entweder Komödien oder Kriegsfilme waren.

Sommer vor Balkon ist keine Komödie, sondern eher eine deutsche Realitätsdarstellung mit heiteren und auch tiefst traurigen Momenten. Teilweise kommt man eher ins Grübeln oder schüttelt sich vor Abneigung. Ein Tränchen kann es auch mal sein. Der Spiegel hat es ein heiter-melancholisches Verliererinnen-Porträt genannt und damit den Nagel sichtlich auf den Kopf getroffen.

Fazit: Wer Filme ohne Happyend mag, nicht nach heiterer Unterhaltung sucht bzw. der Realität auch mal ins Auge sehen kann, der sollte sich den Film gönnen. Leute, die sich zu schnell in Charakteren wiederfinden und dann einfach depressiv werden, die sollten den Film meiden.

Mediales - 2006-01-08, 13:29:42 - Noch keine Kommentare
... 7 | 8 | 9 | 10