DVD-Brenner ist langsam

Letzte Woche habe ich mir einen DVD-Brenner Samsung SH-182M gekauft. Eingebaut und losgebrannt. Schnarchlangsam! Einfache Geschwindigkeit beim Brennen und nur zweifach beim Lesen. Eine volle DVD dauerte über eine Stunde.

Also andere Rohlinge probiert... nix. Neue Treiber... gibt es nicht. Neue Firmware... neuer geht nicht. Im Internet gewühlt und einen Tipp zu den PIO/DMA Settings gefunden.

Windows XP setzt manche Geräte auf PIO Mode für die Datenübertragung, obwohl DMA funktionieren würde. Ein Löschen des Primary/Secondary IDE Controllers in der System/Geräteübersicht und die automatische Installation durch XP danach, behebt das Problem meist. Also gemacht... siehe da, der Modus ist nicht mehr PIO 4, sondern DMA 5 und der Brenner brennt 4-6x und liest bis zu 10x. Geil!

Wer mit dem Inhalt des Eintrages nichts anfangen kann, der darf ihn überspringen ;)

Technisches - 2007-01-23, 13:14:34 - 10 Kommentare

Zurück und kaputt

Ich bin wieder da und mir geht es besser, wenn auch nicht perfekt. Das bedeutet, ich werde auf lange Arbeitstage verzichten und nur kurze Sitzungen am Rechner machen. Damit der geneigte Blogleser nicht an Langeweile stirbt, hier ein neuer Eintrag. Wir beginnen mit einem gewalttätigen Ereignis und dessen Auswirkungen.

Ich nenne eine bzw. mehrere externe Festplatten mein Eigentum, damit ich meine Fotos, die durchaus in die Zehntausende gehen, archivieren kann. Deshalb liegen die Bilder auf drei Platten und auf CD. Eine der externen und damit mobilen Platten hatte ich ausserhalb meiner Wohnung eingelagert, damit im Falle eines Falles noch ein Backup existiert. Beim Rücktransport der Festplatte habe ich leider das Wort "mobil" etwas zu wörtlich genommen.

Mit dem newtonschen Falltest habe ich zuerst die weitere Existenz der Erdanziehung nachgewiesen. Mein Test wiess ausserdem zweifelsfrei nach, dass die Umwandlung von potentieller Energie in kinetische Energie, sowie der danach folgenden Zwangsumwandlung in wiederum potentielle Energie beim Auftreffen auf dem harten Boden eines Büros unter Einbeziehung der Massenträgheit und damit auftretende Beschleunigungskräfte, bla bla bla... zweifelfrei zur Zerstörung des Datenträgers führen kann. Ein durchaus besinnliches Klicken beim Zugriff auf einen Grossteil der Daten ist der Lohn meiner physikalischen Bemühungen.

Der folgende Bastelabend hat die defekte 160 GB Samsung erst gegen eine 400 GB Samsung Festplatte getauscht und danach erstere voller Forschungseifer geöffnet. Was nicht so einfach ist, denn die Dinger sind echt dicht versiegelt.

Nach der Entfernung der ersten Scheibe, kam dann auch recht schnell der Headcrash zum Vorschein und gleich unter meine Kamera. Hiermit zeige ich Euch also voller Begeisterung die Auswirkungen eines 1 Meter Freifalls auf die Magnetscheibe einer Festplatte.

Das obere Bild zeigt die Kratzer auf der Magnetscheibe und das untere Bild zeigt die Lese/Schreibköpfe der Platte und links daneben nochmal deren Einschlag auf der Magnetschicht. Die oberen Köpfe hängen etwas dumm rum, weil deren Magnetscheibe nicht montiert ist. Also nicht wundern, sondern Staunen. Aufgenommen mit meiner Canon 10D und einem Tamron 90mm Macro. Leider unter Kunstlicht und damit nicht sonderlich farbecht.

Technisches - 2007-01-15, 21:39:20 - 13 Kommentare

Wordpress ist Stress

Ein Wordpress Blog zu betreiben, ist richtig Stress. Schon wieder ein Sicherheitsupdate - Version 2.0.6.

Technisches - 2007-01-06, 17:46:15 - 7 Kommentare

Einzelne Seite aus Index entfernt

Heute wunderte ich mich, dass schlagartig der Traffic zurückgeht. Die Tage zuvor hat die Seite mit der Erwähnung von Britneys Eigenarten noch bei Google auf Platz 1 gestanden und heute ist sie nicht mehr im Index.

Allerdings ist der Rest meiner Webseite noch im Index. Sehr merkwürdig. Hier scheint jemand eingeschritten zu sein. Ein niedrigeres Ranking wäre noch verständlich gewesen, aber das die Seite plötzlich komplett raus ist, ist mehr als komisch.

Update: Und wir sind wieder drin und auch wieder auf den vorderen Plätzen. Merkwürdig...

Technisches - 2006-12-10, 18:10:42 - 3 Kommentare

Mein Notebook will nicht in den Winterschlaf

Du hast ein Notebook (z.B. ein neues IBM-Lenovo Thinkpad R60) und es will nicht in den Ruhezustand verfallen und kommt immer wieder mit einer Fehlermeldung zurück ("Nicht ausreichend Systemressourcen, um die API abzuschließen")? Vielleicht hilft dieser Hinweis auf KB909095.

Der Ruhezustand schreibt die Daten komplett auf die Festplatte und schaltet den Rechner vollkommen ab. In der englischen Version nennt sich das Hibernation und die Fehlermeldung heisst: "Insufficient System Resources Exist to Complete the API".

Genau diese Problem quälte mich mit meinem neuen Notebook auch und es gibt eine Lösung und zwar einen Patch von Microsoft - KB909095. Installieren, Booten und dann den Rechner wieder in Ruhe in den Winterschlaf schicken.

Die Erklärung in Technikbabel: "This problem occurs because the Windows kernel power manager cannot obtain the memory resources that are required to prepare the computer to hibernate." Achja, vorrangig sind Notebooks mit 1GB oder mehr Hauptspeicher davon betroffen. Frohes Überwintern wünsche ich.

Technisches - 2006-11-15, 22:20:23 - 2 Kommentare

The Power of Command Lines

tail -f WA-*.log| cut -d "|" -f 7,12,13|sed "/.*0-00.*/{x;p;x;}"|sed "/.*[^0]-[0-9][0-9].*/s/^/ /"

Technisches - 2006-11-14, 19:31:31 - 2 Kommentare

Datenschutz selbstgemacht

Heute habe ich in den Logfiles meines Webauftrittes diese Zeile entdeckt. Ein User-Agent (Browser), der so tut als wäre er vom Beschaffungsamt des Bundesministerium des Innern. Ich befürchte, dass ist kein Fake, sondern Behördendummheit.

Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.0; Beschaffungsamt des BMI; .NET CLR 1.0.3705; .NET CLR 1.1.4322)

Technisches - 2006-11-01, 18:41:19 - 13 Kommentare

Notebook Frust

Ich bin etwas frustig, weil ich mich auf mein neues Lenovo Thinkpad R60 gefreut habe, nun die Freude aber getrübt ist, weil das LCD-Display schrecklich ist und die blöden Windows Tasten die Arbeit schwer machen.

Lenovo hat ein billiges Display verbaut, dass in der vertikalen Achse extrem winkelabhängig ist und so die Farben auf dem Schirm, sowie die Helligkeit bei kleinen Kopfbewegungen schwankt. Von unten gesehen sind es nur noch Falschfarben und von oben wird es immer weisser..

Lenovo musste auch unbedingt die Scheiss-Windows-Tasten einbauen (die R50/R51 hatten die Dinger noch nicht). So sind die STRG, ALT und AltGr Tasten schmal geworden und gerade für einen Programmierer arbeitet es sich jetzt deutlich schwerer damit.

Technisches - 2006-10-21, 18:25:20 - 22 Kommentare

Ich weiss alles

Wikipedia Logo

Ab sofort weiss ich alles zu jeder Zeit und überall, denn ich schleppe seit Kurzem auf einer 1GB Flashkarte die deutsche Wikipedia für den Palm Treo 650 mit mir rum. Geht prima, wenn auch der Palm gleich mal abgeschmierte. Nach dem Reboot ist erstmal alles gut. Einige Links gehen nicht richtig und Bilder sind leider auch nicht dabei, aber schliesslich muss es auf 1GB passen und in endlicher Zeit anzeigbar sein. Mal sehen, ob ich damit ordentlich prahlen kann.

Das Ganze gibt es bei Libri für verschiedene mobile Endgeräte zum Download.

Wissen heisst wissen wo es steht.

Technisches - 2006-10-15, 05:17:00 - 7 Kommentare

Mist

Zu Hause machen gerade 2 Festplatten den Abgang. Eine interne und eine externe Platte. Bloss gut, dass ich meine Fotos auf 3 Platten verteilt und zusätzlich noch CDs gebrannt habe (zwei Rohlinge verschiedener Hersteller pro Kopie). Wenn ich zu Weihnachten Zeit habe, dann leiste ich mir wohl mal ein RAID5 Türmchen und einen DVD Brenner.

Technisches - 2006-10-12, 23:02:30 - 5 Kommentare

Ein Apple wird schlecht

Ein Apfel

Apple ist ja eigentlich der Liebling in der Computerbranche und Microsoft ist böse. Jetzt hat aber Apple auch den Rappel bekommen und zieht zu Felde und ausgerechnet gegen die eigenen Anhänger. Warum? Man streitet sich über den Begriff Pod und Podcast. Apple meint, dass wäre ihr Wort, weil man ja den iPod im Regal hat. Ich bin mir sicher, dass gerade die meisten amerikanischen Blogger den Mac und iPod lieben.

Apple hat den Bumerang geworfen... sehen wir mal, wie der Wurf wird.

Photo by x-eyedblonde under CC-BY-2.0

Technisches - 2006-10-02, 13:53:50 - 4 Kommentare

Textverarbeitungen - die Verschwörung

Ich habe ja die Theorie entwickelt, dass Textverarbeitungen eine konspirative Verschwörung der Softwareindustrie gegenüber dem Anwender sind. Anders ist es nicht zu erklären, dass die gängigen beiden grossen Systeme (Word und OpenOffice Writer) einen total zur Verzweifelung bringen, sobald man Grafiken, Tabellen oder Charts in seinem Textdokument braucht. Vom leidigen Thema des Seitenumbruchs und der Absatztrennung mal ganz angesehen.

Vielleicht sollte ich mich doch endlich nochmal zu einer LaTeX Installation durchringen. Nur doof, dass keiner meiner Kunden dieses System benutzt.

Technisches - 2006-09-30, 12:58:18 - 4 Kommentare

Hilfe - Software sucks

Mal eine Frage ausserhalb der normalen Einträge. Mein Explorer in Windows XP hat neuerdings Hänger. Unter Start will sich kein Submenü öffnen bzw. nur ein Level. Killen und Neustarten vom Explorer hilft eine Weile, dann ist wieder Schluss. Ich konnte bei Microsoft in der KB nix finden. Jemand Ideen, ausser Neuinstallation und Wechsel auf Linux?

Gelöst! Link dazu in den Kommentaren.

Hier noch die passenden Worte für Google, damit dieser Eintrag auch gefunden wird: Start geht nicht, Explorer Menüs hängen, kann über Start keine Programme starten, Menüs gehen nicht auf.

Technisches - 2006-09-28, 13:58:24 - 6 Kommentare

Soll ich mich verkaufen?

Blogwert

Vielleicht sollte ich mich auch verkaufen und ein neues Blog beginnen, so wie es ein Blogkollege gerade tut?!

Quelle: How much is your blog worth?

Technisches - 2006-09-22, 09:58:18 - Noch keine Kommentare

Feldversuch Werbung

Nachdem mich schon sehr viele Leute gefragt haben, ob es sich lohnt Werbung auf seiner Webseite zu platzieren und ich bisher der Meinung war, es lohnt nicht, probiere ich es jetzt einmal aus. Hiermit beginnt jetzt offiziell der Feldversuch Google-Adsense.

Selbstverständlich halte ich Euch auf dem Laufenden und die Homepage selbst bleibt werbefrei. Versprochen! Sollte reichlich Kies dabei rausspringen (unwahrscheinlich), dann gehe ich mit einigen von Euch einen netten Kaffee in Jena trinken.

Technisches - 2006-08-30, 07:06:24 - 6 Kommentare