Schwer zu kämpfen mit dem IE?

Wer mal wieder mit CSS Problemen im IE (Internet Explorer) ringt und das Ding einen mit doppelt breiten Rändern zur Weissglut bringt, der sollte unbedingt mal unter dem Thema The IE Doubled Float-Margin Bug nachschauen. Hier findet sich eine nützliche Seite dazu: http://www.positioniseverything.net/explorer/doubled-margin.html.

P.S. Den IE einfach nur zu beschimpfen hilft nicht. Habe ich schon versucht ;-)

Technisches - 2005-06-01, 23:52:47 - 3 Kommentare

Tolles Projekt: browsershots.org

Heute habe ich aus Sicht eines Testers und Webdesigners ein super Projekt entdeckt: browsershots.org. Damit lassen sich Screenshots von Webseiten anfertigen, selbst für Systeme, die man selbst nicht hat, z.B. Macs. Gab es bisher nur als kommerzielle Dienstleistung. Ich freue mich schon, wenn das Ding mit größeren Serverfarmen zum Laufen kommt und man auch die alten Browser, wie IE5.5 etc. wiederfindet.

Guys, I am watching you!

Technisches - 2005-05-27, 23:12:50 - Noch keine Kommentare

Arg...F....grumpf....schnauf...

...dieser miese Haufen Software...dieser blöde <piep> <piep> <piep> <piep> <piep> Internet Explorer...der kann einem das Leben echt zur Hölle machen. Der senkt die Produktivität im Webdesign bzw. im Layout locker um den Faktor 5 bis 8...von wegen mit Microsoft Software arbeiten sie produktiver...<piep> <piep> <piep> Schnauf!!

Danke fürs Zuhören!

Technisches - 2005-05-26, 20:20:56 - 1 Kommentar

WikiReader Digest 2005-10

WikiReader Digest 2005-10
Das WikiReader Digest 2005-10 ist draußen. Wer was Wissenswertes zum Lesen sucht, findet es hier! Natürlich kann man es auch bereits gedruckt erwerben...Viel Spass beim Lesen.

Themen: Douglas Adams, Visa-Affäre, Karl Barth, Konrad Zuse, Atlsantropa, Deutsche Sprache in den USA, Freimaurer, Absatzlogistik, Radio Frequency Identification, Anonymität im Internet, Softwarepatente, Inka, Panspermie

Technisches - 2005-05-23, 07:00:00 - Noch keine Kommentare

PayPal, die blicken nicht mehr durch

Heute früh hat sich bei mir eine EMail von PayPal in der Mailbox sehen lassen, die eigentlich mehr nach einer Phishing-Mail aussah, als eine echte PayPal Mail. Die ct schreibt aber, dass die Mail eigentlich kein Phishing ist (siehe ct-Artikel).

Zwei Sachen sind trotzdem merkwürdig: 1. Die Mail deutet auf Phishing hin und so doof kann doch ein Unternehmen wie PayPal nun mittlerweile nicht mehr sein, oder? 2. Mein Konto ist verifiziert und trotzdem habe ich die Mail bekommen...phisht da der SysAdmin von PayPal mal privat rum? ;-)

...Wir haben festgestellt, dass Sie Ihr PayPal-Konto noch nicht verifiziert haben. Wussten Sie, dass Ihnen als verifiziertem PayPal-Mitglied mehr Schutz und Möglichkeiten bei der Nutzung von PayPal offen stehen?...

Technisches - 2005-05-19, 13:59:54 - 2 Kommentare

Weitere Eindrücke vom Palm

Heute möchte kurz weitere Eindrücke zum Palm Treo 650 loswerden, schliesslich habe ich ihn schon vier Wochen in meinem Besitz.
  • In unregelmässigen Abständen stürzt er beim Einschalten ab und bootet frisch. Ist mir bisher zweimal passiert. Scheint ein Schema zu sein. Konnte es nicht provozieren, eventuell ein Speicherproblem über die Laufzeit.
  • Das Telefon funktioniert problemlos in den USA.
  • Ohne aktiviertes Telefon hält der Akku bei mässiger Nutzung momentan schon 11 Tage durch und zeigt noch 26%.
  • Die Kamera bleibt unbrauchbar. Selbst fürs einfache Blogbilder ist das Ergebnis in 90% der Fälle nicht zu gebrauchen.
  • Das Display ist bisher in allen Lebenslagen gut ablesbar gewesen und es kann ausreichend hell eingestellt werden, um auch am hellen Tage dienlich zu sein.
P.S. So, ich gehe erstmal zu Donkin Donuts für Kaffee und Donuts...nein, ich werde nicht fett.

Technisches - 2005-05-15, 15:55:55 - Noch keine Kommentare

Phishing-Mail Text

Wie blöd muss man sein, um auf diesen Text in einer Phishing-Mail reinzufallen?! Sowas sollte mit Dauerentzug des Internetzugangs bestraft werden...so, ich taste jetzt mal einige Buchstaben ein...

Sehr geehrter Kunde!

Wir sind erfreut, Ihnen mitzuteilen, dass Internet - Ueberweisungen ueber unsere Bank noch sicherer geworden sind! Leider wurde von uns in der letzten Zeit, trotz der Anwendung von den TAN-Codes, eine ganze Reihe der Mitteldiebstaehle von den Konten unserer Kunden durch den Internetzugriff festgestellt.
Zur Zeit kennen wir die Methodik nicht, die die Missetaeter fuer die Entwendung der Angaben aus den TAN - Tabellen verwenden. Um die Missetaeter zu ermitteln und die Geldmittel von unseren Kunden unversehrt zu erhalten, haben wir entschieden, aus den TAN - Tabellen von unseren Kunden zwei aufeinanderfolgenden Codes zu entfernen.
Dafuer muessen Sie unsere Seite besuchen, wo Ihnen angeboten wird, eine spezielle Form auszufuellen. In dieser Form werden Sie ZWEI FOLGENDE TAN - CODEs, DIE SIE NOCH NICHT VERWENDET HABEN, EINTASTEN.

Achtung! Verwenden Sie diese zwei Codes in der Zukunft nicht mehr! Wenn bei der Mittelueberweisung von Ihrem Konto gerade diese TAN - Codes verwendet werden, so wird es fuer uns bedeuten, dass von Ihrem Konto eine nicht genehmigte Transitaktion ablaeuft und Ihr Konto wird unverzueglich bis zur Klaerung der Zahlungsumstaende gesperrt.

Diese Massnahme dient Ihnen und Ihrem Geld zum Schutze! Wir bitten um Entschuldigung, wenn wir Ihnen die Unannehmlichkeiten bereitet haben.

Mit freundlichen Gruessen,
Bankverwaltung

Technisches - 2005-05-12, 07:35:00 - 1 Kommentar

Erste Testergebnisse nach zwei Wochen Palm Treo 650

Zwei Wochen habe ich jetzt schon den Palm Treo 650. Zeit für den ersten Zwischenstand meines Palm Treo 650 Tests.

Größe: Der Treo ist recht handlich. Zwar etwas schwer im Vergleich zu einem reinen Handy, aber noch tragbar. Von den Abmaßen ist er nicht viel größer als ein Siemens SL45i. Man merkt ihn aber deutlich am Gürtel bzw. in der Hand, wenn man länger telefoniert.

Transport: Zum Transport habe ich mir die original PalmOne-Gürteltasche gekauft - Palm Treo Site Case (Onlineshop Telido). Fühlt sich gut an. Gewöhnungsbedürftig ist nur, dass die Tasche scheinbar für Linkshänder gemacht ist, dann rechts am Gürtel liegt der Palm falschrum zum Greifen drin. Nur auf der linken Seite kann man ihn einfach herausnehmen und ohne zu drehen an das Ohr führen.

Displayschutzfolie: Dem Treo liegt eine Displayschutzfolie bei und die sollte man unbedingt gleich aufbringen, denn die Tragetasche hat einen Druckknopf, der beim Einlegen des Treos in die Tasche öfters übers Display kratzt...meine Folie hat schon einige Schleifspuren.

Bedienung: Der Treo ist relativ einfach zu bedienen, aber die Bedienung ist nicht 100% durchdacht. Einige Sachen lassen sich nur schnell mit dem Stift erledigen, aber Schreiben kann man damit beim Treo, im Gegensatz zu normalen Palms, nicht. Man muss dann immer auf die Tastatur zugreifen und mit dem Stift in der Hand ist das doof. Man gewöhnt sich aber dran. Oft nimmt man einfach den Fingernagel zum Tippen aufs Display.

Die Tastatur ist klein, aber man kann trotzdem gut schreiben. Es geht mit etwas Übung schnell und mit wenig Fehlern. Sie ist auch beleuchtet und so nachts einfach zu nutzen.

Äußerst praktisch ist der Schiebeschalter für die Stummschaltung von Handy und Alarm. Geht schnell und man muss das Gerät dazu nicht einschalten oder entsperren.

Mir ist es leider öfters passiert, dass ich beim Weglegen des Treo oder Beenden eines Gesprächs schon wieder einen neuen Anruf gestartet habe, weil die Antwort auf einen Tastendruck oder ein Tippen aufs Display manchmal etwas zögerlich kommt. Manchmal habe ich einfach nur den Palm nicht gesperrt und beim Einstecken in die Gürteltasche wählte ich fatalerweise durch Drucks aufs Display eine Nummer. Also immer schön sperren vor dem Einpacken oder Weglegen!

Software: Es liegt dem Treo die übliche Palmsoftware bei, also Kalendar, Kontakte etc. Das Ganze lässt sich mit Outlook oder dem Palm-Desktop synchronisieren. Leider nicht mit dem Mozilla Thunderbird.

Die Software ist ok, aber spartanisch. Deswegen habe ich mir von Iambic Agendus 9.0 gekauft. Ich hatte ne ältere Version auf meinem alten Palm und war zufrieden. Dazu noch Agendus für Windows als Palm-Desktop Ersatz (Outlook mag ich nicht mehr so richtig).

Der Palm und auch der Iambic Software merkt man aber Usability-Probleme deutlich an, nicht nur wegen der fehlenden Abbrechen-Funktion fürs Editieren. Wenn man sich mal vertippt oder verdrückt, dann wählt der Treo fast immer und fatalerweise eine Nummer. Man muss also schnell mit dem Abbrechen-Button sein.

Klangbild: Mir ist der Hörer etwas zu leise, selbst voll aufgedreht. Am Anfang hat es mir auch etwas sehr gerauscht, aber jetzt fällt es nicht mehr auf. Mit einem Headset ist die Lautstärke aber prima. Ich nutze noch das Headset mit Strippe fürs Auto (lag dem Treo bei). Der Treo hat Bluetooth, aber ich scheue noch die Ausgabe für den Ohrknubbel.

Treo at Night
Display: Das Display ist sehr hell. Am Tag gut ablesbar und in der Nacht läßt es sich dimmen, damit man nicht erblindet. Es reicht sogar im Notfall als einfache Taschenlampe ;-) Die Farben sind klar und der Kontrast hoch. Hier gibt es nix zu meckern.

Akku: Der Akku macht ne Weile. Mit viel Palmnutzung und mässigem Telefonieren 5 Tage. Ich denke, dass man mit gedimmtem Display und kurzen Gesprächen noch weiter kommt.

Zuverlässigkeit: Bisher ist mir mein Palm dreimal abgestürzt, in den meisten Fällen in Verbindung mit der Kamera. Das hat zum Voll-Reboot geführt. Einen ersten Falltest hat er auch schon überstanden. Leider hat dabei die Antenne ne Delle abbekommen...nun ist er gebrandmarkt ;-)

Kamera: Ich habe ne Canon 10D zu Hause, deswegen äußere ich mich mal nicht über die eingebaute Kamera. Jedenfalls ist ungefähr was zu erkennen, sonst eigentlich nutzlos.

Internet/Mail: Bisher nicht benutzt, mir ist GPRS zu teuer und man muss nicht immer seine Mails lesen können. Ist bei mir nur für den Notfall konfiguriert.

SMS: Lassen sich schnell und einfach schreiben und man bekommt sogar eine Chatsicht auf die SMS-Konversation mit seinem Gegenüber. Leider hat die Software auch ne Macke. Meine im Entwurf gespeicherten SMS landen nie im Entwurfsordner, sondern immer im Ausgang. Es gibt auch nen ICQ-Client für den Treo, aber da braucht man wieder GPRS und das lutscht an der Brieftasche.

Was fehlt oder stört? Mir fehlt die Sprachwahlfähigkeit, die Usability der Software ist teilweise recht übel (wie bei vielen Handys auch) und der Hörer ist zu leise. Zudem ist der Preis von mehr als 440 Euro (inkl. Vertragsverlängerung!) schon recht heftig.

Fazit: Kein schlechter Kauf, aber es gibt Potenzial nach oben. Speziell die Software bietet viel Spielraum. Praktisch ist er auf jeden Fall, denn besser kann man sein Adressbuch und seinen Kalendar nicht greifbar haben.
Papier ist zwar aber immer nóch geduldiger, aber auch größer und man kann nicht so schnell und einfach etwas ändern. Außerdem kann man nicht mit dem Papier-Filofax telefonieren ;-) Ich bereue den Kauf nicht und schaue mal, ob ich den Nerv und die Zeit habe, mich mal selbst an Palm-Software zu versuchen.

Technisches - 2005-05-02, 23:34:20 - 7 Kommentare

Gagabut - Mal wieder Schmunzeln

Heute gibt es mal wieder eine Blogempfehlung - Gagabut.

Technisches - 2005-04-29, 07:23:00 - Noch keine Kommentare

Bildung für jedermann: Der goldene Schnitt

Sehr interessanter und guter Artikel über den Goldenen Schnitt in der Wikipedia.

Technisches - 2005-04-24, 19:53:38 - Noch keine Kommentare

Leute, die mich lesen...

...lese ich auch: AlphaOne's Blog.

Technisches - 2005-04-20, 17:04:37 - 1 Kommentar

AdWords zu Hommingberger Gepardenforelle

Erste Google Adwords für die Hommingberger Gepardenforelle
Seit ca. 10h läuft der heise.de Wettbewerb um das höchste, schnellste und beste Suchmaschinenrating für Hommingberger Gepardenforelle (siehe Artikel). Nun haben sich schon die ersten Firmen AdWords bei Google für dieses Suchwort gekauft (siehe Abbildung).

Ich sehe ja das Mini-Aquarium noch als schwach verwandt zur Forelle an, die virtuelle Realität auch noch, schliesslich ist es ja gerade ein Aufmerksamkeitswettbewerb im Cyberspace, in dem wir uns befinden, aber was verbindet eine Computermaus mit einem Fisch?

Etwas manuelle Überprüfung könnte dem AdWord-Programm wohl nicht schaden.

Technisches - 2005-04-16, 22:46:11 - 1 Kommentar

Neues Tier entdeckt: Hommingberger Gepardenforelle

Schwanzflosse der Hommingberger Gepardenforelle
Heise.de, eigentlich eine Seite für IT-Nachrichten, hat heute die Entdeckung einer neuen Spezies gemeldet. Die auf den Namen Hommingberger Gepardenforelle getaufte Fischart zeichnet sich durch ein fleckiges Schuppenkleid und vier kurze, fast schon beinartige Flossen aus. Interessant ist, dass dieses Tier eigentlich schon seit Ewigkeiten bekannt ist, aber keiner hatte es bisher für nötig gehalten, es in das Artenregister aufzunehmen. Mehr Informationen finden sich auf der offiziellen Fanseite der Hommingberger Gepardenforelle.

So, wir listen hier mal nen Stapel andere URLs, die auf zum Thema Hommingberger Gepardenforelle in Beziehung stehen. Einige Leute machen sich echt viel Arbeit: http://www.hommingberger-gepardenforelle.net/ und andere auch. Jesus, haben manche Leute Zeit: http://gepardenforelle.nophia.de/.

Technisches - 2005-04-16, 13:22:14 - 8 Kommentare

Palm Treo 650

Palm Treo 650
Endlich ist mein neues Handy da. Lange habe ich mich mit Palm und Handy abgeschleppt. Aber da mein Siemens SL45 jetzt die Hufe langsam aber sicher von sich streckt (Akkus, Tastatur), hat sich die Kombination von beidem sozusagen angeboten.

Beim Auspacken auch gleich die ersten beiden positiven Überraschungen:

1. Es sind Adapter für das Netzteil dabei, so dass man es in vielen Ländern (z.B. USA, Neuseeland) sofort einsetzen kann und nicht erst Zusatzadapter kaufen muss.
2. Es ist eine Displayschutzfolie im Paket enthalten, man muss also erstmal kein Zubehör kaufen.

Weitere Berichte folgen.

Technisches - 2005-04-14, 12:24:43 - 7 Kommentare

ForecastFox - Wetter im Firefox

ForecastFox: Wetter im Firefox
Coole Sachen gibt es ja schon...ForecastFox, dass Wetter in der Statuszeile des Firefox. Schade, dass es Jena bei weather.com nicht gibt, nur Gera und Erfurt.

Technisches - 2005-04-08, 13:55:34 - 1 Kommentar