Und es geht doch

Bisher gab es keine Bilder im Feed. Auf starke Nachfrage habe ich doch mal geknobelt und siehe da, es gibt nun auch Bilder. Falls Ihr Probleme mit dem Feed habt, dann meldet Euch bitte. Sonst viel Spass damit.

Meiner selbst - 2008-06-21, 18:24:03 - 5 Kommentare

Geflogen und gelandet

LH A340

By Savannah Grandfather - CC-BY-2.0

So, ich sitze und zwar im Flug LH420 nach Boston. Heute habe ich wieder so einen alten Airbus A340-300, der aus der geizigen Phase der Lufthansa stammt. "Wer Entertainment will, der kann sich mit dem Nachbarn unterhalten." Ergo, kein eigener Monitor und vom Zentralkomitee verordnete Filme im Bordkino. Übrigens geile Röhrenmonitore.

Neben mir hat sich eine ca. 20-jährige Amerikanerin niedergelassen. Mal sehen, ob es für Entertainment reicht. Packe bereits meinen Charme aus. Hauptsache sie hält mich nicht für ihren Opa.

Wir hängen rum. Also wir sind jetzt das ganze Flugzeug. Nordwind in Frankfurt und damit gibt es eine Startbahn weniger. Stau also. Ich bin übrigens von vier Frauen umgeben. Alle jünger und recht nett anzuschauen. Dummerweise habe ich etwas Probleme mit dem Hals, so dass eine Rechtsdrehung schlecht geht. Damit sehe ich nur meine Nachbarin und der Rest der Damen liegt im toten Winkel.

Aus dem Fenster geschaut

Wir fliegen! Es ist für mich immer wieder ein technisches Wunder, wie sich 300 Tonnen in die Luft erheben.

Es ist öde. Mein Vorsitzender ist sehr rüde und ist mir, samt Sitz entgegengekommen. Hatte ich schon erwähnt, dass ich auf einen Asus EEE oder MSI Wind scharf bin? Schön mit Ubuntu drauf. Den könnte ich jetzt lässig vor mir auf den Tisch packen und Bücher schreiben.

Eben gab es die erste Runde Getränke und etwas zu knabbern. Neuerdings gibt es kein Gingerale mehr... Frust. Fange ich also mit Coke Light bzw. auf Englisch Diet Coke an.

Der Copilot hat sich gerade mit den Flugdaten gemeldet. 10800 Meter hoch, 850 km/h schnell und es wird ca. 7 Stunden 20 Minuten dauern, bis wir in Boston aufsetzen. Was mich immer wieder wundert, wie schlecht doch das Englisch der Crews ist. Sehe ich nicht ein.

Mein Blick im Flieger

Das Mädel neben mir schreibt wohl ein Tagebuch, denn sie schreibt viel Text in ein kleines Notizbuch. Offensichtlich ist sie damit schneller als ich. Kein Wunder, denn ich tippe mit meinen Wurstfinger auf meiner Palm-Tastatur rum. Ob ich auch in den Notizen vorkomme? Der gutaussehende deutsche Opa, der einen Packen Zeitungen auf dem Schoss hat und damit alles liest, was er auf dem Flughafen gratis grabschen konnte.

Es riecht nach Essen. Hoffentlich bekomme ich etwas von der Pasta ab. Ich sitze heute nämlich auf 43C. Das ist weit hinten und kurz vor mir wird das Flugzeug schon schmaler. Die Schwanzflosse quasi. Ich habe vorher gefragt, ob der hintere Teil auch nach Boston fliegt. Bei der Bahn trennt sich ja der Zug auch oft.

Die Damen hinter mir haben Spass. Sie lachen und scherzen, aber ich verstehe kaum was. Sie nuscheln starken englischen Dialekt. In der ZEIT habe ich einen Artikel darüber gelesen, dass viele Konzerne Diktaturen gleichen. Das schliesst Überwachung und Gleichschaltung ein. Da kann ich nur zustimmen.

So, die Fütterung rückt näher. Die Dame neben mir scrollt durch die Stücke auf ihrem IPod und die Dame rechts hat schon den vegetarischen Teil eingeworfen. Scheinbar war der warme Teil nicht so toll, sie hat nur gelunscht. Die Damen hinter mir sind immer noch gut drauf. Ich komme mir vor, als würde ich mit einen Haufen Prosecco-schlürfender Weiber in einem Restaurant sitzen. Da kann man sich als Mann sowieso erschiessen.

Och, die Dame links neben mir macht bei American Idol mit, jedenfalls singt sie zu einigen Liedern vom Pod.

So, ich habe gespeist. Käse-Tortellini. Auf der Skala von 1-10 (Frass bis Best-Futter-Ever) bekommt die Pasta heute eine -3. Einzig die Temperatur war richtig. Also gab es heute perfekten Holzklassenfrass. Klischees muss man pflegen. Danke Lufthansa! Ach, wie freue ich mich auf meinen Virgin Atlantic Flug im Sommer.

Ich will jetzt Kaffee! "Frau Stewardess? Könnte ich bitte einen grossen Kaffee Latte bekommen? ... Wie jetzt, das ist ein Flugzeug und keine Cafebar?!"

Ah!!! Ich habe was vergessen... Uhhh! Die Zugangskarte fürs Büro und die Bonuskarte für den Supermarkt. Wenigstens habe ich Socken und Unterwäsche mit :) Mein Meilenkarte habe ich auch nicht genutzt, aber die Hotelbonuskarte habe ich bei. Ich muss unbedingt daran denken, dass ich nach hinten und weit oben ein Zimmer möchte, sonst ist es wieder taghell durch die Flak-Scheinwerfer rund um das Gebäude.

Geschlafen. Lange. Fast 3 Stunden. Schlecht zwar und mir tut alles weh, aber so war es wenigstens nicht langweilig.

Meine Nachbarin und ich sind uns gerade einig, dass das Gemüsebrötchen zum Abendbrot echt Scheisse war. Es sah Scheisse aus und der Geschmack unterschied sich nicht die Bohne davon. Geschmacklich ungefähr mit Lecken an einem Stück Steinsalz vergleichbar. Hat die globale Nahrungsmittelkrise also auch schon die Lufthansa erreicht. Option Zwei war Leberkäse-Bretzel, wo ich doch so ein Fan der bayerischen Kultur bin.

Angekommen. Einreise ging schnell. Auto ist ok - Dodge Avenger. Im Hotel wieder nur ein lautes Zimmer, tausche ich gleich morgen nochmal. Gute Nacht!

Meiner selbst - 2008-06-07, 01:29:13 - 7 Kommentare

Und fast weg....

Der Bloginhalt wird sich für die nächsten Zeit wieder etwas ändern, denn ich bin fast wieder auf dem Weg ins ferne Amerika. Aktuelle Infos zum Präsidentschaftsrennen und den aktuellen ökonomischen Verhältnissen eingeschlossen.

Stay tuned!

Meiner selbst - 2008-06-04, 08:53:07 - 4 Kommentare

Der chinesische Nationalzirkus auf meinem Balkon

Mystery

By Maurice - CC-BY-2.0

Heute habe ich bestimmt nervlich fünf Jahre meines Lebens eingebüsst und in mir keimte die Frage auf, ob Risiko und Verantwortung mir 300 Euro wert gewesen wären. Aber alles der Reihe nach.

Es ist Sonntag. Wir sitzen auf dem Balkon und frühstücken. Da klingelt es an der Tür. Mein Nachbar von genau unter mir steht vor mir. Er ist Chinese, was momentan noch nichts zu Sache beiträgt. Leider hat er sich und seine Familie ausgesperrt. Ob er über meinen Balkon nach unten klettern dürfte. Äh... dazu muss gesagt werden, dass ich im 5. Stock wohne. Das dürfte schon Todeshöhe sein.

Ob ich denn nicht der Schlüsseldienst möglich sei? Ich rufe also die Königin an, um mich ihrer Allwissenheit zu bedienen. "250 Glocken wird es mindestens kosten. Nehmt doch erstmal eine alte EC-Karte, wenn nur zugezogen ist." Hätte mir auch einfallen können. Ich wühlte also in meinen Schrank und hopste mit drei alten Karten zur Tür meines Nachbarn runter. Er hatte die Kartenmethode schon probiert und während meines Telefonates auch meine Tür inspiziert, um "Tipps" zu bekommen.

Nun würgten wir also ca. 45 min an der Tür inkl. einer brachialen Dichtungsgummientfernungsnummer meinerseits. Leider sind deutsche Türen extrem deutsch und damit sicher. Nicht mal eine Papier-Visitenkarte passte zwischen Schloss und Türrahmen. Er fiel also wieder auf die Klettermethode zurück.

Weiterlesen...

Meiner selbst - 2008-06-01, 19:15:41 - 9 Kommentare

Fasslimo! Geil!

Schnell zum Kind - Fasslimo

Eine Fasslimo macht mich in Sekunden zum Kind - eine Zeitreise zurück an den Urlaubsstrand. 20 Pfennig für eine Fasslimo Himbeer und der Durst war weg.

Diese leckere Limo gab es am Wochenende in Nebra auf dem Weg zur Himmelsscheibe. 0,5l für faire 1 Euro.

Meiner selbst - 2008-05-25, 17:22:46 - 4 Kommentare

Ruhe

Momentan ist es etwas ruhig hier... wird bestimmt wieder anders... bin etwas mit Arbeit überhäuft. Nix Schlimmes, alles gerade richtig. Nur Ihr müsst leiden.

Meiner selbst - 2008-05-18, 20:20:57 - 3 Kommentare

Sonnenbrillen

Sonnenbrille

By Hamed Masoumi - CC-BY-2.0

China wird durch mich reich. Warum? Ich verbrauche Sonnenbrillen und im unteren Preissegment kommt das ganze Material aus dem Land des ewigen Smogs.

Teure Brillen würden sich nicht lohnen, da ich a) die Brille liegen lasse, b) sie recht schnell kaputt bekomme, durch ungünstiges Einpacken, Daraufsetzen oder andere unbewusste Handlungen, c) ich nie eine Sonnenbrille dabei habe, wenn ich eine brauche.

Gerade habe ich mir wieder eine billige Brille gekauft, nachdem ich die Brille erfolgreich zerstört habe, die ich vor 2 Monaten gekauft hatte...

Meiner selbst - 2008-05-10, 11:35:33 - 3 Kommentare

Unsortiertes mit Jetlag

Jena Markt

Heute kommt Blogcontent aus dem Globus-Einkaufsmarkt Isserstedt. Was? Wo? Ich weiss, ich weiss. Globus Isserstedt klingt weniger glorreich im Vergleich zu Barnes & Nobles Burlington. Aber damit müsst Ihr jetzt mal einige Tage Vorlieb nehmen, bis ich wieder in Massachusetts bin.

Dafür kostet der laue Milchkaffee aus dem Automaten mit einem grossen Stück Kuchen nur 1,75 Euro und der Kuchen ist vergleichsweise unsüss. Quarkkuchen übrigens. Warum blogge ich eigentlich so dekadent aus einem Einkaufsmarkt? Ganz einfach. Mein Auto steht beim Reifendienst und bekommt seine Sommer-Bemmen verpasst. Da ich heute Urlaub habe, möchte ich mal für wenige Stunden einen Bogen um die Arbeit machen. Schlimm genug, dass ich mich heute Abend wieder ransetzen werde, weil ich es einfach ohne nicht aushalte.

Man könnte natürlich unsportlich Einkaufen im Markt, aber dazu fehlt mir die Lust und der Bedarf. So wie man nicht hungrig einkaufen sollte, so sollte man nicht satt einkaufen, denn dann braucht man auch nichts.

An der gegenüberliegenden Wand hängt ein neuer LCD-Monitor. Hell und scheiss scharf. Herrliches Bild, ich muss dann gleich mal schauen, was das für einer ist. Lustig sieht es auf jeden Fall aus, denn die Wand dahinter ist gelblich-grau mit einer Welle aus Graublau. Irgendwie wirkt es wie Leuchtreklame am Altersheim. Achja, Schweineschnitzelfleisch am Stück nur 4,40 Euro pro Kilo. Nach dem Logo ist es ein LG-Monitor.

Weiterlesen...

Meiner selbst - 2008-05-05, 21:28:06 - 17 Kommentare

Lebe noch und frühstücke

Ich lebe noch und frühstücke in Ruhe. Wollte Euch mal schnell optisch an meinem ersten Frühstück in Germanien teilhaben lassen. Ja, es gab noch mehr Brötchen!

Konsumiert im Stilbruch Jena, draussen im Sonnenschein und mit viel Entspannung und Zeit.

Meiner selbst - 2008-05-04, 22:31:03 - 5 Kommentare

John, wo sind Sie?

John Gregori... bitte melden!! Virgin Atlantic sucht sie! Bitte am Gate 8A im Terminal E des Login International Airport Boston melden. Seit 40 Minuten ruft man sie aus. Entweder sind sie taub oder nicht da oder beides.

P.S. Ich habe die Stewardessen gesehen... Dude!!! An Ihrer Stelle würde ich mitfliegen.

Meiner selbst - 2008-05-02, 01:27:20 - 1 Kommentar

Sonntag, Shorts, Zahlen, Fotos

Heute gibt es wohl den letzten Bericht aus dem Barnes & Nobles in Burlington, MA. Für eine kleine Weile zumindest. Es ist Sonntag, 14 Uhr und die Buchhandlung ist voll. Die Leute stehen am Starbucks an, sitzen im Café und einige arbeiten, einige schwatzen nur. Ich selbst werden wohl nur etwas ausspannen, denn arbeiten muss ich heute auch noch. Hoffentlich nicht soviel. Möchte nur meinen persönlichen Milestone erreichen. Am Liebsten würde ich jetzt ein ganzes Buch schreiben... danach ist mir irgendwie.

Jones Juice

By skalas2 - CC-BY-2.0

Wie üblich zuerst die aktuelle Konsumliste - ein Kaffee Latte in einer richtigen Tasse und ein Jones All Natural Limes with Orange Juice. Genussvoll verschwunden ist gerade ein warmes Mixed Berry Purse. So eine Art Blätterteig ohne Blätter und gefüllt mit Beeren. Sehr lecker und nicht mal so süss. Aber es kann auch sein, dass meine Geschmacksnerven momentan sehr auf Süss eingestellt sind.

Heute habe ich einen schlechten Platz im Café erwischt, bin aber selbst Schuld. Meist komme ich ja abends hier her, da ist der Platz super. Aber am Tage ist er einfach zu hell, um auf seinem Notebook alles schön erkennen zu können. Aber egal, für das bisschen Text reicht es.

Weiterlesen...

Meiner selbst - 2008-04-27, 21:21:17 - 1 Kommentar

Sortiert, Geschaut, Getrunken, Gehört, Beendet

Kaffee im Riesenglas

So, jetzt habe ich meine Marathonbilder das erste Mal sortiert. Aktueller Stand 500 von 1200. Dieser Haufen geht zu Flickr. Nicht alles brillant, aber ich mache das Set ja öffentlich, so dass ich jeder sein Bild raussuchen und runterladen kann. Es sind ja auch jedes Mal die Originale (leider nur JPEG, da Flickr kein RAW mag) dabei.

Heute habe ich auch wieder eine schnucklige Asiatin gegenüber sitzen. Die Damen sind echt fleissige Studentinnen. Leider kann und will ich Euch keine Bilder zeigen. Ist ja keine öffentliche Veranstaltung. Mit dem Kaffee habe ich es heute übertrieben. Der Latte kam in einem "Stiefel". 20oz. Hätte ich vielleicht vorher umrechnen sollen. Naja... dann halt wieder keinen Schlaf.

Gerade gehört: "Leave some room for milk." Damit kann man sich in den Cafeläden Platz in der Tasse reservieren, wenn man später noch ordentlich Milch reinschütten will. Ansonsten ist das Zeug immer bis Anschlag voll. Sollte man bei der Bestellung schon dazusagen.

Ich mache es heute auch mal kurz und schreibe nicht soviel.

Meiner selbst - 2008-04-25, 04:19:56 - 6 Kommentare

Ich bin absolut Gaga...

So, ich möchte mich ins lange Wochenende verabschieden, denn am Montag ist in Massachusetts und Maine Patriots Day. Das hat nichts mit Sport zu tun, auch wenn es so klingen mag. Es gibt zum Beispiel keinen Red Sox Day ;) Montag ist dann auch der berühmte Boston Marathon. Ich muss mal überlegen, ob ich da diesmal mit der Kamera hintigere. Einen Versuch wäre es schon wert.

Apropos Laufen. In einem Anflug von Überarbeitung und Koffeinmangel habe ich mir ASICS gekauft. Laufschuhe zu $94,99. Ist hier die Mittelklasse im Preis. In einer anderen Farbe waren die Dinger $54,99, aber nicht mehr in meiner Grösse zu haben. Ob das was wird?! Ich habe schon mal während eines mentalen Blackouts Schuhe gekauft, die ich dann 3 Tage später wieder zurückgegeben habe.

Auch habe ich mich gleich mit passenden T-Shirts und Laufsocken eingedeckt. Ich muss echt fertig sein.

Heute Abend gibt es noch etwas Leckeres zu essen und jetzt geht es ins Hotel. Dort werde ich die lokalen Nachrichten studieren und mich mental auf Freizeit einstimmen. Ich habe zwar den Tisch bis oben hin voll, aber der wird nie leer, wenn ich nicht mal abschalte. Ihr werdet aber natürlich mit Material versorgt, denn Bloggen ist Abschalten.

Meiner selbst - 2008-04-18, 22:06:06 - 4 Kommentare

Abendbrot - RBLTCH

Mein heutiges Abendbrot, also aus Eurer Sicht das von gestern. Handgemacht und nur ausgewählte Zutaten. Es ist ein RBLTCH-Sandwich - René's Bacon Lettuce Tomato Cheese Ham-Sandwich. Kann denn Bacon Sünde sein?

Sollte also mal jemand eine Sandwich-Kette eröffnen wollen - I'm your man!

Meiner selbst - 2008-04-14, 05:01:14 - 6 Kommentare

Stöckchen-Schulden

Ich habe noch Schulden und die möchte ich jetzt begleichen. Hier also ein Schnappschuss und zwar von den kleinen Fläschchen, die in vielen Hotels rumstehen. Diese hier sahen besonders nett aus. Immer praktisch, wenn man mal was vergisst, aber meist denke ich an alles. Wenn man oft reist, dann packt man oft nicht mal mehr aus... oder es findet sich in einer Seitentasche noch eine kleine Flasche aus dem Hotel davor.

P.S. Weiterwerfen mag ich nicht.

Meiner selbst - 2008-04-11, 03:35:33 - 4 Kommentare