Nur Text, nicht mehr

Nach langer Zeit möchte ich Euch endlich mal wieder einen Artikel in langer Fassung und gefüllt mit meinen Gedanken und Beobachtungen kredenzen. Heute sitze ich im McCafe Dresden, direkt an der A4. Neben mir steht ein Caffé Latte und zwei Waffelröllchen haben sich schon den Weg in meinen Magen bebahnt.

Die Fahrt zu meinen Eltern läuft heute super. Ist ja auch keine Kunst, denn auf der A4 ist Samstagnacht recht wenig los. Die Leute rammeln erst morgen wieder gen Westen, um zur Arbeit zu pendeln. Also hiess es bisher nur, Tempomat rein und mit 175 km/h ruhig langhinrollen. Im Radio läuft ein Nachrichtensender, damit ich mich auf dem neuesten Stand bringe. Allerdings ist heute wenig los.

Er greift Ihr an den Hintern... würde ich an seiner Stelle wohl auch machen. Soll heissen, dass neben mir ein Pärchen steht, das entspannt nach dem Menü Ausschau hält. Sie ist blond, er kurz im Haar. Er sieht deutlich jünger als sie aus. 20 versus 25 vielleicht. Hoffentlich tue ich ihr nicht Unrecht. Mir gegenüber... also nicht am gleichen Tisch... sitzen junge Mädchen. Weiss nicht, vielleicht 16 oder 17, man täuscht sich ja da mächtig. Die Beiden futtern genüsslich ihr Eis. McFlurry und Eis mit Karamelsosse. Hübsche Dinger... die Mädchen. Eigentlich auch logisch, schliesslich sitze ich mitten in Sachsen, da wo die schönsten Mädchen wachsen :)

Gespannt bin ich auf den neuen Fernseher von meinem Vater. Schliesslich habe ich das Ding bestellt, wenn auch er ihn ausgesucht hat. Jedenfalls durfte ich mir schon die Schwärmerei über das Bild anhören und natürlich ist ab sofort alles HD, egal wo es herkommt. Aber da will ich mit Dad nicht mehr diskutieren. Er soll einfach seinen Spass haben. Ich weiss jedenfalls, dass er morgen früh mein Auto waschen wird. Was für ein Service!

So, ich mache weiter. Es wird mir zu voll. Jede Menge junge Leute rollen ein und schlingen Burger und Salate runter.

Ich bin zu Hause angekommen und durfte ich mir von Dad nun seinen neuen Sony-Fernseher zeigen lassen. Geiles Teil, muss ich neidlos anerkennen. Macht aber nur Sinn, wenn man die Signale Digital als DVB-Irgendwas bekommt. Ansonsten rauscht und grieselt es zu sehr. Aber irgendwann kommt das Zeug ja eh nur noch über Kabel und dann geht das wohl. Besonders toll ist die Fotofunktion. Da kann man einen USB-Stick anklemmen und als Diashow abspielen. Hammerbild und schön gross. Da muss ich mal einen Haufen Bilder für Mama zusammenstellen, natürlich alle in 16:9.

Einen Haufen Spiegel- und Focus-Ausgaben habe ich gerade schnell durchgearbeitet. Irgendwie nur wenig gefunden, was mich interessiert. Morgen noch mal in Ruhe durchblättern. Mama hat mich übrigens gleich mit frischem Pflaumenkuchen gemästet. Lecker!

Und jetzt ist auch schon Schluss, denn mir fällt nix ein und schon gar nicht eine einzige Zeile über das Chaos. Dabei habe ich mich vor Kurzem so schön in Rage geredet, als ich mit 1984 fertig war... leider nur nicht aufgeschrieben. Ich hatte einen ganzen Artikel über Freiheit und Demokratie im Kopf. Vielleicht sollte ich mir ein Diktiergerät kaufen.

P.S. Auto bliebt ungewaschen :(

Meiner selbst - 2008-10-12, 17:49:11 - 5 Kommentare

Erwischt

Irgendwann hat mich irgendwer beim Zeitungslesen im Markt 11 erwischt (Bild rechts auf der Seite des Volksbad Jena). Nein, ich bin nicht die attraktive Dame vorn, sondern der Geschäftsmann dahinter.

Meiner selbst - 2008-09-18, 08:37:23 - 6 Kommentare

Gewonnen

Das Buch hat 2hochn gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Ich melde mich per Email.

Meiner selbst - 2008-09-12, 23:17:19 - Noch keine Kommentare

Der Rest vom Weg nach Hause

London Heathrow, Terminal 5. Ich sitze im Pret A Manger und hatte gerade ein wunderbares BLT-Sandwich, einen Mango-Bananen Smoothie, ein Mini-Müsli und neben mir steht noch ein Latte mit zwei Espresso. Muss ja wach bleiben. Das Terminal 5 ist nicht der Knaller. Architektur ist langweilig und das Ding sind wie jeder andere Airport auf der Welt aus. Security war heute wieder langsam, knurrig und ein wildes Geschrei und Gezerre.

Hinter mir knurrt eine Klimaanlage und macht mir den Rücken kalt. Ungewöhnliche Form der Anordnung, denn die Klimatruhe ist als grosse Schachtel in den Raum gestellt. Der Rest ist 0815 und besteht aus einigen Essecken und die üblichen Designer Duty-Free Läden.

Ich bin tierisch müde und der Kopf brummt. Gleichzeitig macht sich eine Übelkeit breit, was mit sagt, dass ich gerade jetlage. Kein Wunder, habe ich doch auf den knapp 6 Stunden von Boston nach Frankfurt mit einem Airbus A340-600 der Virgin Atlantic nicht geschlafen. Ich habe mein Buch fertig gelesen (kommt noch als Eintrag) und Indiana Jones 4 geschaut. War das ein Mist. Danach noch Vantage Point fertig geschaut, denn da fehlten mir auf dem Rückweg noch 20 Minuten. Leider war der ganze Film sehr spannend, aber die letzten 10 Minuten irgendwie... naja waren ohne Endhöhepunkt. Der Hollywood-Climax fehlte. Eventuell ist man ja nur dran gewöhnt und will es nicht anders, eventuell ist es auch mal ein gutes Zeichen, wenn ein Film entspannt ausgeht.

Ich wollte nur den Text noch loswerden, eigentlich bin ich schon lange wieder zu Hause. Diesen Artikel hatte ich begonnen, aber wegen starker Müdigkeit nicht beendet. Von London nach Frankfurt habe ich geschlafen und das ist für mich eine Leistung, denn ich kann eigentlich nicht richtig im Flugzeug schlafen.

Meiner selbst - 2008-09-10, 21:29:32 - Noch keine Kommentare

Gedanken

Ich sitze in einer Mall. Kaffee ist leer, der dicke Eisbecher auch. Der war zwar Regular in der Grösse, aber bekanntlich ist ja in der neuen Welt ein Normal ein Gross. Gleichzeitig ärgere ich mich, dass ich heute dem US-Büro einen Besuch abgestattet habe, wieder in die Arbeit gezogen worden und das werde ich den restlichen Urlaub gedanklich nicht los.

Freundin ist Einkaufen und das mit ihrer eigenen Kreditkarte... ansonsten geht es später nach Boston zurück und dann sind es noch ca. 48h bis zum Ende des Urlaubs.

Sonst alles wie immer. Könnte also vom Leute beobachten schreiben, aber das kennt Ihr ja alles schon. Irgendwann wiederholt sich alles.

Meiner selbst - 2008-09-04, 20:58:58 - 2 Kommentare

Erholsame ungewohnte Auszeit

In den nächsten Tagen wird es ruhiger in diesem Blog, denn ich versuche das komische Konzept Urlaub umzusetzen. Muss mich daran erst wieder gewöhnen. Eventuell melde ich mich aber sporadisch.

Meiner selbst - 2008-08-20, 19:31:00 - 10 Kommentare

Berufliches Bloggen

Xceptance Blog

Allen, die sinnvollere Bloginhalte von mir lesen möchten, sei das neue Xceptance-Blog empfohlen.

Dort blogge ich natürlich nicht allein, sondern mit allen Kollegen zusammen. Für den ein oder anderen Tester oder Softwareentwickler könnte da immer mal etwas Interessantes dabei sein.

Meiner selbst - 2008-08-16, 13:54:32 - Noch keine Kommentare

Hingeworfenes

Lang lang ist es her, dass ich mir die Zeit für einen langen Blogeintrag genommen habe. Heute soll es mal wieder so sein. Ich lege die Arbeit zur Seite, die meine letzten Wochen stark dominiert hat und bereite mich mental auf meinen Urlaub vor.

Im Moment sitze ich im Markt 11, geniesse ein herzhaftes Frühstück und geniesse den Blick auf das Geburtstagskind. Die junge Dame feiert mit Frühstück. Damit wisst Ihr auch, dass es mir prinzipiell gut geht, dann solange ich nach Röcken schaue, ist alles im grünen Bereich. Meine Freundin weiss, dass mit mir was ist, wenn ich es nicht mache und sorgt sich dann schon, ob ich nicht krank bin oder schwerwiegende Probleme mit mir rumschleppe.

Apropos Rumschleppen. Heute bin ich noch mit dem grossen Laptop unterwegs. Einfach weil der Akku mit UMTS länger hält. Der MSI Wind macht schon nach knapp einer Stunde schlapp, wenn man am UMTS hängt. Das Zeug lutscht echt den Akku leer. Merkt man auch schon, wenn man den UMTS-Stick anfässt, denn er ist glühendheiss. Wird glühendheiss nun glühendheiss oder glühend heiss geschrieben? Ich hasse die Unsicherheiten in der Rechtschreibung, die durch das 15 Jahre Chaos mit der sülzigen Rechtschreibreform auftreten.

Draussen ist Markt und lokale Erzeuger verkaufen Gemüse und Obst. Manchmal werde ich den Eindruck nicht los, dass eventuell umettiketiertes Supermarktgemüse dazwischen liegt. Eher nicht bei der alten Oma, die kaum laufen kann, aber beim ein oder anderen grösseren Stand. Umettiketiert ist übrigens ein schönes deutsches Wort, das durch die englische Entsprechung umgelabelt verdrängt wird.

Bin ich eigentlich gezwungen, hier über Olympia zu bloggen? Nein, ich denke nicht. Es lässt mich auch ausreichend kalt, aber das tut Olympia schon länger. Eventuell liegt es an der starken Kommerzialisierung. Wenn ich an die werbefreien Spiele in meiner Kindheit denke... ach... da war Sport noch reiner... rein war er ja aus Dopingsicht noch nie.

Doping ist auch das Thema, was mich den Sport insgesamt sinnlos erscheinen lässt. Er steht für mich in einem miesen Licht, da er eigentlich nur noch ein Wettkampf zwischen Drogenlabor und -dealer ist. Einzig Mannschaftssportarten, wie *ball oder *hockey* oder noch Bobfahren, sind einigermassen sauber aus meiner Sicht, weil dort Geschicklichkeit und Strategie entscheiden. 11 vollgepumpte Fussballer mögen zwar schnell sein, aber taktisch wohl eher weich in der Birne :)

Ich merke, dass ich lange nicht mehr lang gebloggt habe, denn es geht nicht mehr so flüssig von der Hand. Ist also alles eine Sache der Übung. Es hat mir auch etwas gefehlt, denn es ist eine geistige Arbeit sich hier so geistig zu ergiessen, auch wenn die Qualität fragwürdig sein könnte oder oft auch ist :)

Allerdings lässt es momentan gerade sehr nach, weiss auch nicht warum. Es gibt nix zu schreiben... oder ich sehe es einfach nicht. Ich habe übrigens wieder eine Freisprecheinrichtung zum Testen bekommen und wir waren auch im Restaurant Bauersfeld in Jena, denn ich hatte ja einen weiteren Besuch versprochen, um mein Testergebnis hoffentlich revidiert zu sehen. Den Artikel muss ich noch schreiben.

Ok, ich schliesse jetzt einfach mal und wir hören uns.

Meiner selbst - 2008-08-16, 11:49:25 - 4 Kommentare

Versandbestätigung

MSI Wind weiss

By SOLiDrAiNbOw - CC-BY-NC-ND-2.0

"...wir wollten Ihnen nur mitteilen, dass Ihr Paket heute mit UPS Standard versendet worden ist..."

Geil, weil das hier drin sein wird: MSI Wind U100 mit Intel Atom N270 1.6 GHz (schwarz/Win XP Home/2GB)

Meiner selbst - 2008-08-05, 21:30:25 - 5 Kommentare

Ende

Das Ende ist da... das Ende der Woche. Weil ich so faul war.. blogmässig... arbeitsmässig habe ich echt was fürs deutsche Wirtschaftswachstum getan... die übliche Entschuldigung und es werden wieder bessere Zeiten kommen.

P.S. Bin mit meinem UMTS mit 10GB im Monat jetzt zufrieden. Überall online und 10GB sind reichlich... den Rest kann man auf Arbeit runterladen. Höre ja eh keine Musik.

Meiner selbst - 2008-08-01, 22:10:05 - 1 Kommentar

Stöhn

Heiss, blogfaul, überarbeitet... Urlaub kommt nur langsam näher.

Meiner selbst - 2008-07-30, 22:47:20 - Noch keine Kommentare

Megachat

Interessante Themen

Mal wieder über Gott und die Welt gechattet.

Meiner selbst - 2008-07-23, 12:48:58 - 5 Kommentare

Meinen verehrten Lesern zu Kenntnis

Der Autor dieses Internetauftrittes leidet derzeit unter Motivationsmangel und Zeitgestörtheit. Aus diesem nichtssagenden Grunde wird es in den nächsten Tage nur zu Spartanismus kommen, wenn überhaupt.

Der geneigte Leser möge über diesen Missstand grosszügig hinwegsehen und bei nächstpassender Gelegenheit dieses Blog wieder mit seiner Anwesenheit beehren.

Hochachtungsvoll, der Autor

Meiner selbst - 2008-07-15, 21:03:15 - 1 Kommentar

Boden geküsst

Ich habe heute wieder deutschen Boden geküsst. Momentan treibe ich mich auf der A4 rum und gehe durch die Hölle Freitagsverkehr. Die A5 war schon ein Parkplatz... sitze deswegen in einem McCafé und leiere mir meinen ersten Latte auf deutschen Boden rein und dazu einen Erdbeerkuchen. Lecker!!

Am Wochende ist erstmal Erholung und Nachholen angesagt. Den Rest der Zeit werde ich mit Postbearbeitung und der Erstbebastelung meines Moobicent UMTS Paketes verbringen. Endlich immer und überall online. Jetzt fehlt mir nur noch mein MSI Wind oder Asus EEE zum Glück :)

Schönes Wochenende!

Meiner selbst - 2008-07-11, 17:47:45 - 3 Kommentare

Kurztext zur Nacht

Ich sitze im Panera und essen einen Fandago Salat mit Chicken. Neben mir steht auch ein Low-Fat Strawberry Joghurt Smoothie und ein grosses Fruchtsalat. Momentan bin ich noch am Überlegen, ob ich die Nacht durcharbeite oder für 2-3h ins Bett gehe.

Der Grund liegt in meiner Nebentätigkeit als Airport-Chauffeur heute Nacht. Was macht man nicht alles für Freunde...? Da das Risiko von Verschlafen besteht und ich weiss, dass ich ohnehin nicht zeitig einschlafen werde, auch wenn ich schon 2200 in der Kiste liege, ist wohl eine Arbeitsnacht am Besten. Ausserdem kann ich dann meine deutschen Kollegen immer so schön überraschen.

Gerade geht, nein schreitet, eine Dame an mir vorbei. Hellgrünes Kleid mit weissen Punkten, weisse hohe Schuhe, schönes Gesicht und den Rest hat die Natur auch mit Sorgfalt angefertigt. Mann sein kann ja so schön sein.

Sonst gibt es eigentlich nix weiter zu berichten. Doch... Gestern war ich mit Freunden aus und zwar in Portsmouth und dort haben wir uns bei Flatbread drei Pizzen eingeworfen. Lecker! Es war wunderbar, die Beiden mal wiederzusehen. Früher haben sie ja hier gewohnt, aber es ging dann doch irgendwann nach Germanien zurück.

Also alles weiter wie immer und ich hoffe, dass ich Euch noch etwas unterhalten kann in den nächsten Tagen und ich nicht nur in der Arbeit absaufe. Aber ist ja ein selbst gewähltes Schicksal.

Meiner selbst - 2008-06-27, 02:03:18 - 1 Kommentar